Dank Zeugen, Unfallflucht aufgeklärt

Beinahe täglich finden ein oder mehrere Verkehrsunfallfluchten auf den Straßen statt. Die Gesamtzahl der Verkehrsunfälle mit unerlaubtem Entfernen vom Unfallort ("Flucht") liegt damit auf hohem Niveau und ist in den letzten Jahren kontinuierlich ansteigend. Nach jedem vierten Verkehrsunfall entfernt sich ein Unfallbeteiligter unerlaubt vom Unfallort.

In Monheim konnten die Ermittler vom zuständigen Verkehrskommissariat am Donnerstag, 15. November 2018, eine Verkehrsunfallflucht aufklären, die sich am Dienstag, 13. November2018 an der Ecke Geschwister-Scholl-Straße/Garather Weg ereignet hatte.

Dabei war gegen 14 Uhr eine 35-jährige Radfahrerin leicht verletzt worden. Aufgrund guter Zeugenbeschreibungen konnte die Polizei herausfinden, dass es sich bei dem flüchtigen hellblauen SUV um einen Nissan Qashqai gehandelt hatte. Eine Abfrage über das Kraftfahrbundesamt lieferte schnell einen Treffer zu einem solchen Fahrzeug, dem die Ermittler nun die Beteiligung an dem Unfall nachweisen konnten. Als die Beamten die Halteranschrift und das in Frage kommende Fahrzeug aufsuchten, stellten sie frische und zum beschriebenen Unfallhergang passende Unfallspuren am Nissan fest. Nach anfänglichem Leugnen und erst unter Vorhalt und dem Eindruck belastender Beweise, gab der verantwortliche Fahrer zu, die Monheimerin tatsächlich angefahren und anschließend den Unfallort verlassen zu haben, ohne sich um die leicht verletzte Radfahrerin zu kümmern. Auf den 60-jährigen Monheimer wartet nun ein Strafverfahren wegen Verkehrsunfallflucht. Die Polizei bedankt sich bei dieser Gelegenheit ganz ausdrücklich für die vorbildliche Mitwirkung der aufmerksamen Zeugen bei der Aufklärung der aktuellen Straftat.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen