Großeinsatz in Monheim
Polizisten mussten Waffe ziehen, um Verkehrsrowdy zu stoppen

Auch ein Unfall hielt den Düsseldorfer nicht davon ab, weiter vor der Polizei zu flüchten.
Foto: Kreispolizei Mettmann
  • Auch ein Unfall hielt den Düsseldorfer nicht davon ab, weiter vor der Polizei zu flüchten.
    Foto: Kreispolizei Mettmann
  • hochgeladen von Bea Poliwoda

Am Mittwoch, 13. November, hat die Polizei in Monheim einen 26 Jahre alten Düsseldorfer aus dem Verkehr gezogen, der zuvor durch seine besonders rücksichtslose und gefährliche Fahrweise im Straßenverkehr aufgefallen war. Nur durch das besonnene und aufmerksame Fahren unbeteiligter anderer Verkehrsteilnehmer ist es dabei zu keinen größeren Schäden gekommen.

Gegen 15 Uhr war der Besatzung eines Streifenwagens ein himmelblauer VW Golf mit Düsseldorfer Kennzeichen aufgefallen, der in Schlangenlinien auf der Opladener Straße in Richtung Langenfeld unterwegs war. Die Beamten fuhren ihren Funkstreifenwagen hinter den Golf und forderten den Fahrer zum Anhalten auf. Als dieser hinter sich die Polizei bemerkte, steuerte er auf das Gelände einer Tankstelle, wendete, und brauste dann mit stark erhöhter Geschwindigkeit zurück über die Opladener Straße in Richtung Baumberger Chaussee.

Verstärkung angefordert

Die Polizei verfolgte den Golf nun und gaben dabei weitere Anhaltesignale an den Fahrer, der darauf jedoch nicht reagierte. Vielmehr beschleunigte der Mann sein Fahrzeug auf der Baumberger Chaussee auf weit über100 km/h. Zudem überholte er hier mehrere Autos verbotswidrig, indem er über die Gegenfahrbahn fuhr. Der Mann beschleunigte seinen Wagen zwischen den nun folgenden Kreisverkehren auf eine so hohe Geschwindigkeit, dass sich der Abstand zwischen dem flüchtenden Fahrzeug und dem Streifenwagen schnell vergrößerte Konsequenz: Die Beamten forderten Verstärkung zur Fahndung nach dem Golf an.

Am nächsten Kreisverkehr an der Baumberger Chaussee konnten die Polizisten jedoch wieder zu dem Golf aufschließen: Der Fahrer hatte hier ein auf einer Verkehrsinsel stehendes Verkehrsschild umgefahren und kam nun nicht mehr so schnell vorwärts. Dennoch flüchtete der Mann - mit seinem nun stark verunfallten Wagen - weiter vor der Polizei. Dabei fuhr er unter anderem entgegen der erlaubten Fahrtrichtung durch die Griesstraße in Richtung Rhein. Erst auf einem Parkplatz an den Rheinterrassen in Baumberg konnte der Mann seine Fahrt nicht mehr fortsetzen.

Waffe gezogen

Die eingesetzten Polizeibeamten hielten ihren Wagen vor dem Golf an und versuchten ihn so, an einer erneuten Flucht zu hindern. Als die sie ausstiegen, deutete der Fahrer jedoch durch Aufheulen seines Motors an, auf die Polizisten zuzufahren. Mit gezogener Waffe konnten sie den Mann schließlich davon überzeigen, besser aus dem Auto zu steigen. Danach wurde er vorläufig festgenommen.

Größere Summe Bargeld sicher gestellt

Bei der Kontrolle des Düseldorfers stellte sich heraus, dass er nicht im Besitz eines Führerscheins ist. Zudem ist er bereits mehrfach durch Drogendelikte polizeilich in Erscheinung getreten. Neben dem VW Golf stellten die Beamten auch eine größere Summe Bargeld sicher, dass der Mann mit sich führte. Der Düsseldorfer musste zur ärztlichen Entnahme einer Blutprobe mit zur Wache. Gegen ihn wurden gleich mehrere Strafverfahren eingeleitet.

Autor:

Bea Poliwoda aus Monheim am Rhein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.