Kölner Vokalensemble zu Gast in Monheim
Benefizkonzert für Kolumbien


Das Kölner Ensemble "Vokalexkursion" gibt ein Benefizkonzert. Martin Meyer (Dritter von links) wurde in Bogota geboren.
Foto: Privat

  • Das Kölner Ensemble "Vokalexkursion" gibt ein Benefizkonzert. Martin Meyer (Dritter von links) wurde in Bogota geboren.
    Foto: Privat
  • hochgeladen von Bea Poliwoda

Zu einem Benefizkonzert lädt die katholische Pfarrgemeinde St. Gereon und Dionysius ein. Das Konzert findet am Sonntag, 10. Februar, um 17 Uhr, in der Pfarrkirche St. Gereon zugunsten der Kolumbienhilfe statt.

Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy, Henry Purcell und Charles Villiers Stanford werden vom Kölner Ensemble "Vokalexkursion" präsentiert. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Das Doppelquartett, das in den Chören am Kölner Dom und in der Musikhochschule in Köln zueinander fand, widmet sich der geistlichen Vokalmusik von der Renaissance bis zur Moderne. Die Sänger schaffen es immer wieder, diese Stücke eindrucksvoll zum Klingen zu bringen. 2017 qualifizierte sich die Gruppe als Preisträger ihrer Kategorie für den Bundeswettbewerb und errangen 2018 den vierten Preis.

Martin Meyer, ein Mitglied der Gruppe Vokalexkursion, ist in Bogota geboren und durch die Kontakte zwischen Monheim und Kolumbien nach Düsseldorf gekommen. Nach seiner Ausbildung als Kirchenmusiker an der Kölner Musikhochschule war er zunächst als Kirchenmusiker und langjähriger Assistent bei Domkapellmeister Eberhard Metternich im Kölner Dom tätig. Heute ist er Chorleiter in Berlin beim Staats- und Domchor.

Mit dem Erlös des Benefizkonzertes wird die Arbeit der Schwestern „vom armen Kinde Jesu“ in Bogotá in Kolumbien unterstützt. Die Schwestern unterhalten dort fünf Sozialzentren mit Kindergärten, Schulen, Arztpraxen und Familienberatungen. Insbesondere die Ausbildung von Jugendlichen gibt den Menschen Hoffnung auf eine bessere Zukunft. Neben guten Fachkenntnissen werden ihnen durch Bildung und Erziehung Werte vermittelt.

Schon seit mehr als 40 Jahren unterstützt die Pfarrgemeinde St. Gereon die Arbeit der Schwestern in Bogota. Initiatorin dieser Kolumbienhilfe ist Margret Jenniches, die auch Patentante von Martin Meyer ist. Die Besucher des Konzertes erwartet ein großartiges Musikerlebnis. Die Spenden helfen den Schwestern, ihr Wirken in Kolumbien fortzusetzen.

Autor:

Bea Poliwoda aus Monheim am Rhein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.