Städtischer Transporter kommt auf öffentliche Spielflächen
Neues Aktionsmobil für Monheim

 Lisa Windhövel (v.l.n.r.) und Jessica Mummert vom Haus der Jugend, Achim Wieghardt und Fabian Andrick von der städtischen Kinder- und Jugendförderung freuen sich auf die kommenden Einsätze mit dem neuen Aktionsmobil.
Foto: Birte Hauke
  • Lisa Windhövel (v.l.n.r.) und Jessica Mummert vom Haus der Jugend, Achim Wieghardt und Fabian Andrick von der städtischen Kinder- und Jugendförderung freuen sich auf die kommenden Einsätze mit dem neuen Aktionsmobil.
    Foto: Birte Hauke
  • hochgeladen von Bea Poliwoda

Gemütliche Sitzecke, Küchenzeile, Sonnensegel, Smart TV, Ballschussanlage – das neue Aktionsmobil des städtischen Bereichs Kinder, Jugend und Familie lässt keine Wünsche offen. Seit zwölf Jahren ist der mit Spielgeräten vollbepackte Transporter bei Kindern und Jugendlichen beliebt. Jetzt freuen sich die Teams vom Haus der Jugend und der Monheimer Kinder- und Jugendförderung über einen neuen Wagen.

„Das alte und das neue Aktionsmobil kann man gar nicht vergleichen. Mit der Küchenzeile, der Sitzecke und der neuen Ausstattung haben wir hier ganz andere Möglichkeiten“, erklärt Günter Pfeil, Leiter des Hauses der Jugend. Achim Wieghardt, Leiter der städtischen Kinder- und Jugendförderung, freut sich vor allem über das erweiterte Angebot: „Vorher hatten wir im Fahrzeug fast ausschließlich Staufläche, jetzt lädt auch das Aktionsmobil selbst dazu ein, sich rein oder davor zu setzen und ins Gespräch zu kommen“, freut er sich. „Und die brüchige Folierung mit den Bärchen hat zuletzt leider weder Kinder noch Jugendliche angesprochen“, fügt Wieghardt lachend hinzu. Das neue Aktionsmobil hat ein deutlich moderneres Design in schwarz, blau und weiß.

Zur Ausstattung gehören die drei Module Ernährung, Medien und Spiel, die je nach Einsatzort und Zielgruppe flexibel angepasst werden. In der kleinen Küche können sich Kinder und Jugendliche am Herd ausprobieren. Für die Medienarbeit gibt es Tablets, Bluetooth-Boxen, eine Go-Pro-Kamera, eine Spielekonsole und einen Smart TV, den man auch außen aufhängen kann. Das Modul Spiel beinhaltet unter anderem Bastelmaterialien, Bälle, Diabolos, Trampolin, Hüpfburg, Ballschussanlage und ein Volleyballnetz.

Das Aktionsmobil steht mit Mitarbeitern vom Haus der Jugend donnerstags am Zilleplatz für Kinder von 6 bis 13 Jahren und freitags an der Nord-Süd-Achse zwischen Brandenburger Allee und Lichtenberger Straße. Dazwischen steuert die städtische Kinder- und Jugendförderung demnächst verschiedene Flächen gezielt für die Zielgruppe Jugendliche an. Premiere feiert der schwarze Transporter am Freitag, 11. Oktober, im Rahmen des Weltmädchentags von 16 bis 20 Uhr im Haus der Jugend. In der darauf folgenden ersten Herbstferienwoche, ab dem 14. Oktober, soll es auch auf der Nord-Süd-Achse eingesetzt werden. Mit dem alten Aktionsmobil sollen künftig lange Bänke und Tische zu Veranstaltungen transportiert werden.

Autor:

Bea Poliwoda aus Monheim am Rhein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.