Monheimer Handyfilm-Festival „mo.BILE“
Preisverleihung im Sojus 7

Schauspielerin Daniela Wutte, Festival-Leiterin Julia Beerhold und Sojus-7-Leiter Christian Kaindl (von links nach rechts) freuen sich auf die Preisverleihung des Handyfilm-Festivals „mo.BILE“.
Foto: Birte Hauke
  • Schauspielerin Daniela Wutte, Festival-Leiterin Julia Beerhold und Sojus-7-Leiter Christian Kaindl (von links nach rechts) freuen sich auf die Preisverleihung des Handyfilm-Festivals „mo.BILE“.
    Foto: Birte Hauke
  • hochgeladen von Bea Poliwoda

Fast 60 Handyfilme aus ganz Deutschland wurden in den vergangenen Wochen für das zweite Handyfilm-Festival „mo.BILE“ im Sojus 7 eingesendet. Am Sonntag, 10. November, findet an der Kapellenstraße 38 nun die Preisverleihung statt. Dabei werden nicht nur Teilnehmende aus Monheim, sondern auch aus Hamburg, München, Berlin, Österreich und Georgien erwartet. Der Einlass beginnt um 15 Uhr, die Verleihung startet um 16 Uhr. Der Eintritt ist frei.

„Wir haben wahnsinnig viele gute Einsendungen bekommen. Das Niveau ist wirklich hoch“, freut sich Festival-Leiterin Julia Beerhold. Bis zum 1. Oktober konnten Laien und Profis maximal drei Minuten lange Handyfilme zum diesjährigen Motto „Nicht witzig!“ einreichen. In den drei Kategorien „Junges Gemüse“ für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre, „Querfeldein“ für Anfängerinnen und Anfänger ab 16 Jahren mit keiner oder wenig Medienerfahrung und „Alte Hasen“ für Medienschaffende oder Personen, die eine entsprechende Ausbildung oder Studium absolviert haben, wählte die Jury nun ihre Favoriten.

Jury

Zur Jury gehören in diesem Jahr Regisseur Richard Huber („Club der roten Bänder“, „Dr. Psycho“), Comedian und Bestseller-Autor Marius Jung („Singen können die alle!“, „Schwarz-weiß TV“), Kamerafrau Jennifer Günther („Lucica und ihre Kinder“, „Geld Macht Kunst“) und Schauspielerin Daniela Wutte ( „Alarm für Cobra 11“). Sie zeigten sich vor allem von der Themenwahl der jüngeren Teilnehmenden beeindruckt: „Uns hat geschockt, wie viele Einsendungen sich mit dem Thema ‚Mobbing’ beschäftigt haben. Dass dieses Thema auf Platz eins bei den Kids stand, hat uns getroffen“, erklärt Regisseur Richard Huber. Auch Schauspielerin Daniela Wutte ist von den Filmen berührt: „Es fällt mir extrem schwer, eine Wertung abzugeben. Eigentlich haben sie alle einen Preis verdient!“

Preisgelder

Auf die Gewinner der Kategorien warten jeweils 500 Euro, auf die Zweitplatzierten 250 Euro. Wegen der hohen Kreativität der Monheimer Jugendlichen werden in der Kategorie „Junges Gemüse“ für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre bis zum zehnten Platz weitere kleine Preise vergeben. Bei der Preisverleihung werden 25 der insgesamt 58 Einsendungen gezeigt. Im Anschluss wählt das Publikum einen Favoriten, der 250 Euro und ein Fachpraktikum gewinnt.

Die Preisverleihung wird mit Musik der Rock-Band Snippet Upper Laser begleitet. Um eine Anmeldung per E-Mail an mo.bile@monheim.de wird gebeten. Alle Informationen zum Festival gibt es unter www.sojus-sieben.de/mobile.

Autor:

Bea Poliwoda aus Monheim am Rhein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen