Workshop im Monheimer Ulla-Hahn-Haus
Über die Utopie philosophieren

Symbolbild: Gerd Altmann auf Pixabay
  • Symbolbild: Gerd Altmann auf Pixabay
  • hochgeladen von Bea Poliwoda

Das dritte Philosophische Jahr in Monheoím, das Volkshochschule, Ulla-Hahn-Haus und Otto-Hahn-Gymnasium gemeinsam organisieren, trägt den Titel „Utopie – eine Insel, die es nicht gibt?“. Bei einem Philosophie-Slam stehen nun die Gedanken interessierter Autoren zum Thema im Mittelpunkt. Im Vorfeld findet im Ulla-Hahn-Haus ein Schreibworkshop statt.

Am Donnerstag, 14. November, von 19 bis 21 Uhr, lädt Philosophie-Slamer und Journalist Dominik Erhard Jugendliche ab 15 Jahren und Erwachsene zum Workshop „Philosophie-Slam-Texte schreiben“ ein. Dabei beschäftigen sich die Teilnehmenden mit der Frage, welche Utopien, welche Gesellschaftsentwürfe es heute in unserer globalisierten Welt gibt. Wie diese Vorstellungen in Slamtexten gestaltet und performt werden können, erklärt Erhard. Wer bereits Texte zum Thema geschrieben hat, kann diese gerne mitbringen. Für Jugendliche und Mitglieder der Schreibwerkstatt „Junge Monheimer Schreiber“ ist der Workshop kostenfrei, für Erwachsene kostet die Teilnahme 6 Euro.

Anmeldungen für den Workshop nimmt das Ulla-Hahn-Haus über die städtische Internetseite www.monheim.de/ulla-hahn-haus, per E-Mail an ullahahnhaus@monheim.de und unter Telefon (02173) 9514140 entgegen.

Der öffentliche Philosophie-Slam findet einen Tag später, am Freitag, 15. November, von 19 bis 22 Uhr in der Volkshochschule statt. Auf der Bühne treten Autoren mit selbstgeschriebenen Texten zum Thema „Utopien“ gegeneinander an. Dominik Erhard moderiert den Slam und eine anschließende Publikumsdiskussion. Präsentiert werden können sowohl Texte aus dem Workshop am Vorabend als auch spontan mitgebrachte Texte. Die Reihenfolge der Slammer wird zum Veranstaltungsbeginn festgelegt. Anmeldungen für die Teilnahme am Philosophie-Slam (Kursnummer 19W-1501) nimmt die Volkshochschule über die Internetseite www.vhs.monheim.de oder per E-Mail an vhs@monheim.de entgegen. Der Eintritt ist kostenfrei.

Autor:

Bea Poliwoda aus Monheim am Rhein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.