Jetzt bewerben für ein freiwilliges ökologisches Jahr im Kreis Mettmann
Gutes tun, Natur erleben

Finn, Lukas, Valeria und Kreismitarbeiter Frank Wirth beim Krötenzaunaufbau. Während des FÖJ erlenern sie handwerkliches Geschick.
Foto: Kreis Mettmann
  • Finn, Lukas, Valeria und Kreismitarbeiter Frank Wirth beim Krötenzaunaufbau. Während des FÖJ erlenern sie handwerkliches Geschick.
    Foto: Kreis Mettmann
  • hochgeladen von Bea Poliwoda

Das freiwillige ökologische Jahr beim Kreis Mettmann (FÖJ) bringt den Teilnehmern Spaß und es ist ein Jahr voller Erfahrungen und Eindrücke.

Vor und nach der Krötenwanderung haben die Teilnehmer des Freiwilligen Ökologischen Jahres (FÖJ) des Kreises Mettmann Hochsaison. Das haben Finn, Lukas, Valeria und der Kreismitarbeiter Frank Wirth zusammen mit ihrem Betreuer Robert Scheuß vor einigen Wochen erlebt, als sie Krötenzäune aufstellten. Denn die Erdkröten und Frösche nehmen auf dem Weg von ihrem Lebensraum zu ihrem Laichgewässer jedes Jahr wieder das Risiko in Kauf, überfahren zu werden, wenn sie eine Straße überqueren. "Wir graben deshalb niedrige Zäune aus Kunststoffgeflecht entlang der Straßen ein. Wenn die Tiere an den Zaun stoßen, wandern sie automatisch an ihm entlang und werden zu den unterirdischen Straßenquerungen geführt, um gefahrlos die Straße zu überqueren."

Jede Menge ökologisches Wissen und handwerkliches Geschick haben die FÖJ'ler des Kreises Mettmann in den vergangenen Monaten erworben. Sie helfen bei der Pflege und Neuanlage von Biotopen und auch bei der Betreuung des Eiszeitlichen Wildgeheges Neandertal. Im Winter haben die FÖJ'ler zahlreiche Kopfweiden geschnitten. Auch der Wuppertaler Zoo profitiert vom Weidenschnitt. "Vor allem die Elefanten mögen frisch geschnittene Weidenäste", weiß Valeria, die im November erst ihren Motorsägenschein gemacht hat. Handwerkliche Fertigkeiten erlernen sie also fast täglich. Die FÖJ’ler erhalten ein monatliches Taschengeld und nehmen an fünf Umwelt- Seminaren teil.

Im August startet das neue FÖJ. Interessenten können sich beim Kreis Mettmann, Amt 61-3, Düsseldorfer Straße 26, 40822 Mettmann, (susanne.hanst-usorasch@kreis-mettmann.de) bewerben. Infos gibt es unter www.foej.lvr.de im Internet.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen