Familientaugliche Exkursion am 21. Juni
Nachts in der Urdenbacher Kämpe

Die Urdenbacher Kämpe ist ein Überschwemmungsgebiet zwischen den Städten Düsseldorf und Monheim Als Naturschutzgebiet ist sie (Über-)Lebensraum für viele seltene und zum Teil streng geschützte Tierarten, an Land, zu Wasser und in der Luft. Am Freitag, 21. Juni, 20.45 bis 23 Uhr können Erwachsene und Kinder ab sechs Jahren während einer zweistündigen abendlichen Exkursion das Jagdgebiet der Fledermäuse aufsuchen und die Tiere bei ihrem Beutefang im Feuchtgebiet über den Wiesen, entlang der Bäume und am Wasser beobachten.


Fledermäuse orten

Außerdem gibt es verschiedene dämmerungs- und nachtaktive Nagetiere, Amphibien, Insekten und Weichtieren zu entdecken - mit etwas Glück vielleicht auch Eulen und weitere Nachtgreifvögel, die ebenfalls in der Kämpe jagen.
Da Fledermäuse mit einem für das menschliche Gehör nicht wahrnehmbaren Ultraschall-Ortungssystem jagen, werden die Fledermausrufe mit einem BAT-Detektor hörbar gemacht. Außerdem werden Biologie und Ökologie der Fledermäuse und Eulen sowie mögliche Artenschutzmaßnahmen vorgestellt.
Zur Ausrüstung der Teilnehmer gehören festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung sowie Mückenschutz. Der Treffpunkt ist am Wanderparkplatz: Baumbergerweg (Ortseingang Urdenbach). Bei Regen ist der Ersatztermin Samstag, 22. Juni. Die Gebühr beträgt 9 Euro.

Anmeldung erforderlich

Eine Anmeldung unter Telefon (02174) 8966181 oder per E-Mail an anmeldung@kirche-leverkusen.de ist erforderlich.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen