Diskussionsabend in der Volkshochschule Monheim
Digitale Arbeitswelt

Symbolbild: Gerd Altmann auf Pixabay
  • Symbolbild: Gerd Altmann auf Pixabay
  • hochgeladen von Bea Poliwoda

 "In Zukunft wird alles besser? Digitale Arbeitswelt 4.0 - Risiko oder Chance?" unter diesem Titel lädt die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) St. Gereon Monheim in Kooperation mit dem KAB-Städteverband Langenfeld/Monheim zu einem Diskussionsabend am Mittwoch, 13. November, um 19.30 Uhr in den Seminarraum der Volkshochschule, Tempelhofer Straße 15, ein.

Die KAB möchte bei ihrer Veranstaltung gemeinsam mit dem Publikum Zukunftsvisionen spinnen und realistische Fragen stellen: Wo ist der Einsatz der Maschine hilfreich, wie erleichtert sie die Arbeit, wo macht sie den arbeitenden Menschen überflüssig und führt damit zu Einkommensverlusten? Als Gesprächs- und Diskussionspartner werden Bernd Schewior von der Eplan Software & Service GmbH & Co. KG und Dr. Michael Schäfers, Grundsatzreferent der KAB Deutschland, mit Statements in die Veranstaltung einführen.

Autor:

Bea Poliwoda aus Monheim am Rhein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.