Mit dem Bus fahren - ohne zu bezahlen

Einladung zum kostenlosen Mitfahren: BSM-Geschäftsführer Detlef Hövermann hofft auf regen Zuspruch.
  • Einladung zum kostenlosen Mitfahren: BSM-Geschäftsführer Detlef Hövermann hofft auf regen Zuspruch.
  • Foto: Norbert Jakobs
  • hochgeladen von Carolin Spangenberg

Es ist kein verfrühter Karnevalsscherz: Monheims Bahnen bieten vom 5. bis einschließlich 11. November im Rahmen einer bisher noch nie dagewesenen Aktion kostenloses Fahren mit gleich mehreren Buslinien an.

Selbst hartgesottenste Autofahrer sollten die Woche nutzen, um sich von den Vorteilen zu überzeugen - umweltfreundlicher und entspannter von A nach B zu kommen. "Die Aktion dient auch dazu, noch einmal darauf hinzuweisen, dass Monheims Bahnen kontinuierlich das Liniennetz optimieren", erläutern Bürgermeister Daniel Zimmermann und BSM-Geschäftsführer Detlef Hövermann. Also: Probefahren erlaubt!

Und danach darf es natürlich auch die regelmäßige Busnutzung sein. Die Aktion ist eine Kooperation mit dem WDR, vor allem im Rundfunk bei WDR2, der darüber ausführlich berichten wird. Denn auch dort will man wissen: Wie wird ein solches Angebot angenommen?

Da sind einmal die Schnellbus-Linien, die wochentags kostenlos genutzt werden können. Der SB 78 fährt zügig zur S-Bahn-Station Langenfeld-Berghausen - und natürlich zurück. Gerade für Pendler ist das attraktiv. Unter anderem wird das Gewerbegebiet Rheinpark angefahren. Der SB 79 deckt neben dem Innenstadtbereich auch Monheims Süden ab und fährt unter anderem die großen Firmensitze (Bayer und UCB) an der Alfred-Nobel-Straße an. Von da ab geht es ohne weiteren Halt direkt zur S-Bahn-Station Langenfeld. Selbstverständlich kann im Bus bereits ein Ticket für die Weiterfahrt gekauft werden - dann aber erst berechnet ab S-Bahn-Station.

Am Wochenende stehen die Nahexpresse NE12 und NE13 sowie der NE14 kostenlos zur Verfügung. Da steht auch dem sicheren Heimweg nach ein paar Bierchen beim Schelmenwecken am Sonntag zum Beispiel nichts mehr im Wege mit Blick auf den Fahrpreis.

So geht es: In die genannten Linien einsteigen, einen Freischein bekommen und die Vorteile des Öffentlichen Personennahverkehrs genießen. Mögliche Inhaber eines Monatstickets etwa können allerdings keinen finanziellen Ausgleich in Anspruch nehmen.
Ausführliche Informationen über Linien und Fahrtzeiten gibt es auf der BSM-Homepage unter www.bahnen-monheim.de.

Autor:

Carolin Spangenberg aus Hilden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.