Monheimer Impf-Wochenende
Über 1.400 weitere Monheimer sind seit dem Wochenende geimpft

Schlangenbildung vor dem kurzzeitig zum Impfzentrum umfunktionierten Otto-Hahn-Gymnasium mit vielen geduldig wartenden Menschen.
2Bilder
  • Schlangenbildung vor dem kurzzeitig zum Impfzentrum umfunktionierten Otto-Hahn-Gymnasium mit vielen geduldig wartenden Menschen.
  • Foto: Stadt Monheim am Rhein
  • hochgeladen von Claudia Grosseloser

1.430 verabreichte Impfdosen - 392 am Freitag in Baumberg, 1.038 am Samstag in Monheim. Mit diesen Zahlen endete das große Monheimer Impf-Wochenende.

"Super Laune, super Stimmung, super Wetter und super viele zufriedene Menschen", so packte es Monheims Ordnungsbereichsleiter Sebastian Johnen am Samstagabend in einen Satz. An beiden Tagen zusammen sorgten 80 Helferinnen und Helfer für einen reibungslosen Ablauf. Aber auch das disziplinierte Verhalten der geduldig anstehenden Monheimerinnen und Monheimer trug ganz wesentlich zum Gelingen der von der Stadt organisierten Aktion bei.

Über den Kreis Mettmann hatte das Land der Stadt ein Sonderkontingent von 1.100 Impfdosen Johnson & Johnson zur Verfügung gestellt, das für den Einsatz in besonders dicht besiedelten Straßenzügen gedacht war. Die Stadt hatte die Menschen im Vorfeld persönlich angeschrieben und dabei unter anderem auch mit zusätzlichen Begleitschreiben in Leichter Sprache informiert. Das medizinische Team des Kreisgesundheitsamtes impfte an beiden Tagen in vier Kabinen nahezu pausenlos durch.

330 Menschen mehr geimpft, als ursprünglich gedacht

Die Impfaktion zum Schutz gegen das Coronavirus verlief mit vereinten Kräften so schnell und reibungslos, dass sich die medizinische Mannschaft des Kreisgesundheitsamts am Samstagnachmittag spontan dazu entschloss, noch hunderte weiterer Dosen Impfstoff aus Mettmann nachzuholen. Sie waren bei anderen Impfaktionen übriggeblieben. Deren Ausgabe wurde dann schließlich sogar für alle Monheimerinnen und Monheimer freigegeben, die bis 18 Uhr zum Otto-Hahn-Gymnasium am Berliner Ring kamen. Auch durch viele gut vorbereitete Impfwillige, die ihre Unterlagen meist schon vorsortiert und unterschrieben mitbrachten oder sich vor Ort durch die eingesetzten Impflotsen unterstützen ließen, konnten am Ende sogar 330 Menschen mehr geimpft werden, als ursprünglich gedacht. Ein schöner Gemeinschaftserfolg im Kampf gegen das Virus, so die Stadt Monheim.

Schlangenbildung vor dem kurzzeitig zum Impfzentrum umfunktionierten Otto-Hahn-Gymnasium mit vielen geduldig wartenden Menschen.
Die Registrierung für die Aktion verlief im Inneren.
Autor:

Lokalkompass Langenfeld - Monheim - Hilden aus Monheim am Rhein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen