Gefährliche Körperverletzung durch China-Böller

Am Samstag, den 24.09.2010, gegen saß ein 15-jähriger Monheimer gegen 23.15 Uhr mit Freunden auf einer Mauer in der Nähe eines Supermarktes an der Friedrichstraße, als er plötzlich einen Gegenstand auf sich zurollen sah, der dann unmittelbar vor ihm explodierte.
Spätere Ermittlungen ergaben, dass es sich hierbei um einen herkömmlichen Silvesterknaller handelte. Durch die Explosion des Böllers wurde der 15-jährige am Schienbein verletzt und musste mit einer drei Zentimeter langen Risswunde ins Monheimer Krankenhaus gebracht werden.
Hier wurde er nach ambulanter Behandlung wieder entlassen. Seine 13-jährige Freundin, die auf der Mauer unmittelbar neben ihm saß,
verspürte einen leichten Druckschmerz, blieb jedoch unverletzt.
Die Geschädigten und Zeugen des Vorfalls konnten keine Täterhinweise
geben. Zeugen, die Hinweise auf den oder die Täter geben können, werden
gebeten, sich mit der Polizei in Monheim, Telefon (02173) 95946550, in
Verbindung zu setzen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen