Handy und Zigarette, aber keinen Gurt: Monheimer Polizei stoppt schwangere Frau

Monheim am Rhein. Am Donnerstagvormittag führte die Polizei unter anderem auch an der Opladener Straße Verkehrskontrollen durch. Anlass war die länderübergreifende Verkehrssicherheitsaktion "sicher.mobil.leben" mit dem Thema "Ablenkung im Straßenverkehr".
Dabei stoppten die Beamten eine Autofahrerin, die während der Fahrt ein Handy an ihr Ohr hielt und damit augenscheinlich telefonierte. Gleichzeitig hielt sie in der anderen Hand eine Zigarette und rauchte. Angeschnallt war die Fahrerin zudem auch nicht.
Als Begründung für den fehlenden Gurt gab die hochschwangere Frau an, dass sie von mehreren Leuten die Info erhalten habe, dass der Gurt dem Kind im Bauch Schaden zufügen könne.
Gegen die junge Frau wurde eine Anzeige gefertigt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen