Pfarramtssekretärin Ingrid Anschütz ab 1. Juni 2021 im Ruhestand

Ingrid Anschütz
  • Ingrid Anschütz
  • Foto: Kath. Kirchengemeinde St. Gereon und Dionysius
  • hochgeladen von Bernd-M. Wehner

Nach 21 Jahren aktivem Dienst als Pfarramtssekretärin ist Ingrid Anschütz am 1. Juni 2021 in den Ruhestand gegangen. “Mir hat meine Arbeit alle Jahre über sehr viel Freude bereitet”, sagt sie selbst mit einem breiten Lächeln. “Vor allem die Mischung aus Kontakt mit Menschen in unterschiedlichen Lebenssituationen und der Verwaltungsarbeit war für mich immer eine Bereicherung.“

Die gelernte Bankkauffrau begann ihre Ausbildung mit 17 Jahren bei der Raiffeisenbank in Monheim. Nach der Geburt ihrer Zwillinge arbeitete sie als Buchhalterin in einer Holzhandlung in Düsseldorf-Holthausen.

“Durch meine Kinder, die in St. Gereon Messdiener waren und durch meine Mitarbeit im Familienmesskreis St. Johannes war ich mit der Gemeinde immer verbunden”, so Ingrid Anschütz. Deshalb musste sie auch nicht lange überlegen, als die Stelle als Pfarramtssekretärin ausgeschrieben wurde. Hier arbeitete sie erst in Teilzeit und war dann in Vollzeit tätig. Nach der Geburt ihres ersten Enkelkindes war sie seit 2016 wieder in Teilzeit beschäftigt.

Großes ehrenamtliches Engagement

Auch mit ihrer Anstellung als Pfarramtssekretärin endete ihr ehrenamtliches Engagement in der Pfarrei nicht. Neben der oben beschriebenen Mitarbeit im Familienmesskreis initiierte sie den Gesprächskreis “Was bewegt mich im Glauben? – Was glaube ich?” Darüber hinaus ist Ingrid Anschütz seit acht Jahren mit großem Engagement im Pfarrgemeinderat, im Pfarrbrief-Team und als Kommunionhelferin und Lektorin aktiv.

„Kurzum: Wir sind sicher, dass Ingrid Anschütz keine Langeweile im Ruhestand haben wird. Und so wünschen wir ihr für den neuen Lebensabschnitt alles Gute und vor allem Gottes reichen Segen. Gleichzeitig danken wir ihr aber auch sehr herzlich für ihre bisherige engagierte Tätigkeit im Pastoralbüro sowie für ihr zahlreiches ehrenamtliches Engagement in unserer Gemeinde.“ Mit diesen Worten würdigten Pfarrer Michael Hoßdorf und der der stellv. Vorsitzende des Kirchenvorstands, Bernd-M. Wehner, das jahrelange Wirken der bisherigen Pfarramtssekretärin.

Autor:

Bernd-M. Wehner aus Monheim am Rhein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen