Doppelte Unfallflucht in Monheim aufgeklärt

Anzeige
Polizei NRW Innenministerium NRW Foto: Jochen Tack
Monheim am Rhein: Unfallflucht |

Dank aufmerksamer Zeugen konnte die Polizei am Montagabend eine Verkehrsunfallflucht und eine Trunkenheitsfahrt in Monheim aufklären.

Gegen 20.15 Uhr waren Zeugen an der Schwalbenstraße 26 durch laute Unfallgeräusche aufmerksam geworden. In der Fahrbahnverengung eines Baustellenbereiches war ein lilafarbener Audi A4 nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, auf den Gehweg geraten und dort mit mehreren Begrenzungspfählen kollidiert. Obwohl dabei nicht nur die Pfähle stark beschädigt und teilweise aus ihren Fundamenten gerissen wurden, fuhr der ebenfalls stark beschädigte Audi mit zwei platten Reifen weiter, um wenige Meter später nach rechts in die Knipprather Straße abzubiegen und erst dort zu stoppen.
Zeugen alarmierten die Polizei und verfolgten das flüchtige Fahrzeug zu Fuß. Einer der Zeugen konnten 34-jährigen Audi-Fahrer an der Weiterfahrt hindern und bis zum Eintreffen der Polizei festhalten, obwohl der sich aggressiv und laut zu wehren versuchte.
Bei der Überprüfung stellte sich schnell heraus, dass der Audi-Fahrer unter Alkoholeinfluss stand. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von annähernd 1,6 Promille. Daraufhin wurde eine Blutprobe durchgeführt. Die Polizei leitete ein Strafverfahren wegen Trunkenheitsfahrt mit Verkehrsgefährdung, Unfallverursachung und Unfallflucht ein, der Führerschein wurde beschlagnahmt. Der beim Unfall entstandene Sachschaden wird auf mindestens 2.000 Euro geschätzt.
Noch während dieser Maßnahme wurde eine weitere Unfallflucht angezeigt. Kurz nach 20 Uhr war auf der Weddinger Straße ein schwarzer VW Sharan angefahren worden, der in Höhe der Hausnummer 5 am Fahrbahnrand parkte. An dem schwarzen Van entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Trotzdem flüchtete der Verursacher vom Unfallort. Das von Zeugen benannte Kennzeichen des Unfallflüchtigen gehörte zu dem Audi, der nur wenige Minuten später an der Schwalbenstraße auffällig wurde.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.