offline

Sandra Seilach

Sandra Seilach
360
Lokalkompass ist: Monheim am Rhein
360 Punkte | registriert seit 03.03.2017
Beiträge: 67 Schnappschüsse: 0 Kommentare: 1
Folgt: 0 Gefolgt von: 0
1 Bild

Köln / Straßenstrich in Raderthal. Freier Wähler fordert: „Ordnung in den Straßenstrich bringen.“

Sandra Seilach
Sandra Seilach | Monheim am Rhein | vor 2 Tagen

Köln: Raderthal | „Um eine Eskalation der Lage zu verhindern, muss auch die Zahl der Prostituierten am Militärring reduziert werden. Durch das Prostituiertengesetz besteht eine Anmeldepflicht. Die „Sex-Arbeiterinnen“ bekommen gesonderte „Ausweise“, die sie bei Kontrollen auch vorzeigen müssen. Die Stadt muss in Zusammenarbeit mit den Prostituierten Regelungen finden, die feste Standorte und eine vorgegebene Anzahl von Plätzen definieren. Hier...

3 Bilder

Köln: Weinfest in Zollstock bietet Vielfalt und Qualität statt Show.

Sandra Seilach
Sandra Seilach | Monheim am Rhein | vor 3 Tagen

Köln: Südstadion | „Das war wirklich ein toller Start. Der Umzug vom Rheinauhafen ans Südstadion hat sich offenbar bei den Kölner Weinfreunden herumgesprochen. Auch und gerade deswegen, weil die Winzer bereits seit Jahren einen festen Kundenstamm aufgebaut haben. Das muss man erst mal schaffen, auch wenn der neue Standort keinen Rheinblick bietet, und die Presse den Event bislang weitgehend ignoriert hat“, so das erste Fazit von Torsten...

1 Bild

Kölner Weinfest: Zollstock oder Rheinauhafen? Unnötige Konkurrenz.

Sandra Seilach
Sandra Seilach | Monheim am Rhein | am 07.08.2018

Köln: Südstadion | “Für viele Weinliebhaber war das Weinfest am Rheinauhafen immer ein beliebter Treffpunkt, denn zum Weingenuss gehört auch ein ansprechendes Ambiente, welches entweder in historischer Umgebung, oder eben am Wasser zu finden ist. Leider soll das alte Weinfest dort nicht mehr stattfinden. Stattdessen setzt man am Rheinauhafen ausschließlich auf teure Angebote und elitäre Abgrenzung.“ So die Befürchtung von Bezirksvertreter...

1 Bild

Köln / Zülpicher Straße: Freie Wähler fordern freie Durchfahrt für Anwohner.

Sandra Seilach
Sandra Seilach | Monheim am Rhein | am 01.08.2018

Köln: Lindenthal | „Trotz massiver Proteste von Anwohnern hat die Verwaltung die Zülpicher Straße jetzt ganz offiziell als reine Fahrradstraße ausgewiesen. Wir FREIEN WÄHLER protestieren erneut gegen diese anwohner- und einzelhandelsfeindliche Totalsperrung für Autos,“ erneuert Bezirksvertreter Rolf Kremers (FREIE WÄHLER) seine Kritik an einem umstrittenen Verkehrsversuch, der Lindenthal ́s frühere Einkaufsmeile hart durchtrennt. Ein 500 Meter...

1 Bild

Hitzewelle in Köln: Freie Wähler fordern Gratis-Wasser für Kölnerinnen und Kölner.

Sandra Seilach
Sandra Seilach | Monheim am Rhein | am 30.07.2018

Köln: Rodenkirchen | „Die Versorgung mit Wasser ist ein Menschenrecht. Deshalb sollte die Stadt Köln in Kooperation mit der Rhein-Energie, bei langen Hitzeperioden die sogenannten Wassermobile dauerhaft an belebten Plätzen aufstellen. Ich denke da beispielsweise an die Rodenkirchener Riviera, den Alter Markt, oder den Grüngürtel!“ Fordert Bezirksvertreter Torsten Ilg (FREIE WÄHLER) in einer aktuellen Pressemitteilung. „Bislang bietet die...

1 Bild

Köln/ Welle-Hochhaus: Freie Wähler fordern Erhalt und ein Parkhaus fürs Quartier.

Sandra Seilach
Sandra Seilach | Monheim am Rhein | am 26.07.2018

Köln: Raderberg | „Wir FREIEN WÄHLER haben von Anfang an gefordert, dass das ehemalige Welle-Hochhaus erhalten und saniert werden soll. Die Gefahren infolge einer Sprengung habe ich bereits im Jahre 2014 prognostiziert. Ein Abriss ist zu riskant, auch für das benachbarte Zwillingsgebäude des „Deutschlandradios“. Der Bauherr sollten sich von dieser Idee verabschieden“, erklärt Bezirksvertreter Torsten Ilg seine Position in einer aktuellen...

1 Bild

Köln: Rodenkirchen braucht nur einen stellvertretenden Bezirksbürgermeister.

Sandra Seilach
Sandra Seilach | Monheim am Rhein | am 22.07.2018

Köln: Rodenkirchen | Für Bezirksvertreter Torsten Ilg (FREIE WÄHLER) ist die von den GRÜNEN unlängst angestoßene Debatte über eine Reduzierung der stellvertretenden Bezirksbürgermeisterposten für Rodenkirchen, „reines Wahlkampfgetöse im Sommerloch“. Ilg sieht sich in seiner bereits im Jahre 2014 geäußerten Kritik bestätigt: „In Wahrheit brauchen wir weder drei noch zwei Stellvertreter für unseren Bezirksbürgermeister. Einer hätte völlig...

1 Bild

Köln/ Bayenthal: Freie Wähler fordern Lichtkonzept für Bismarck.

Sandra Seilach
Sandra Seilach | Monheim am Rhein | am 05.07.2018

Köln: Bayenthal | „Bislang wurde meine Forderung nach mehr Licht am Bismarckturm in Bayenthal stets abgeschmettert. Die SPD hatte 2015 sogar noch von »Lichtverschmutzung« gesprochen. Jetzt greift sie meine Forderung plötzlich auf - allerdings nur halbherzig. Wir brauchen stattdessen ein ganzheitliches Lichtkonzept für den historischen Platz samt Grünanlage.“ Torsten Ilg (FREIE WÄHLER) wird am kommenden Montag in der Bezirksvertretung von...

1 Bild

Köln: Kritik an „chaotischer Flüchtlingspolitik“ aufgrund rückläufiger Zahlen. 1

Sandra Seilach
Sandra Seilach | Monheim am Rhein | am 15.06.2018

Köln: Köln-Porz | „Es ist symptomatisch für die chaotische Flüchtlingspolitik dieser Stadt, dass der lange geplante Umbau eines Porzer Verwaltungsgebäudes in Wohnraum für Flüchtlinge nun doch nicht umgesetzt wird, gleichzeitig aber Millionen in neue Bauten, wie zum Beispiel die temporären Systembauten am Kalscheurer Weg gesteckt werden. Das ist planerischer Irrsinn, zumal die Verwaltung bereits rund 754 000 Euro in das Projekt in Porz...

1 Bild

Köln: Politik gegen FWK-Antrag für bessere Busanbindung in Zollstock.

Sandra Seilach
Sandra Seilach | Monheim am Rhein | am 05.06.2018

Köln: Vorgebirgstraße | Torsten Ilg von den Kölner Freien Wählern (FWK) bemängelt Desinteresse: „Die Forderung einer Busananbindung für die Zollstockarkaden war immer auch ein Anliegen unserer Zollstocker Seniorenvertreterin. Jetzt ist dieses Ziel in weite Ferne gerückt“.  (Köln/Zollstock) - „Schade dass sich eine Mehrheit der anderen Bezirksverteter offenbar von der Forderung verabschiedet hat, eine direkte Busanbindung der Zollstockarkaden,...

1 Bild

Anschlag auf Drag-Queen in Köln: Politiker fordert mehr Schutz.

Sandra Seilach
Sandra Seilach | Monheim am Rhein | am 03.06.2018

Köln: Rathaus | „Köln war immer eine liberale und weltoffene Stadt, in der Homosexuelle und Menschen mit LGBTI-Hintergrund ohne Angst, offen leben konnten. Leider scheinen immer mehr Menschen diese Toleranz nicht mehr zu teilen. Die Politik muss klare Antworten auf diese bedenkliche Entwicklung geben“. Der Kölner Kommunalpolitiker Torsten Ilg (Freie Wähler) erneuert seine unlängst geforderte Verbesserung der...

1 Bild

Köln: Der Fall „Jupp“ aus Zollstock: Das Ordnungsamt „vermisst“ mit zweierlei Maß.

Sandra Seilach
Sandra Seilach | Monheim am Rhein | am 24.05.2018

Köln: Zollstock | (Köln/Zollstock) Bezirksvertreter Torsten Ilg (Freie Wähler) sieht im Fall„Jupp aus der Herthastraße“ in Köln-Zollstock eine Verwaltungsposse, die auch noch andere Absurditäten offenbart: „Bei der Posse um Jupp aus der Herthastraße scheint sich ein Kompromiss anzubahnen. Vielleicht auch deswegen, weil es in Zollstock weitere Beispiele dafür gibt, dass seitens des Kölner Ordnungsamts, oftmals mit zweierlei Maß ge-, oder...

1 Bild

Köln/Berlin: Freier Wähler besorgt: „Hasskriminalität gegen Schwule und Lesben nimmt zu.“

Sandra Seilach
Sandra Seilach | Monheim am Rhein | am 20.05.2018

Köln: Rathaus | Zwischen 2015 und 2016 stiegt die Anzahl an Hasskriminalität wegen sexueller Ausrichtung in Berlin um zwölf Prozent, auf 291 Übergriffe. Wie der offizielle Ansprechpartner der Berliner Polizei für Lesben, Schwule (LSBTI) vor wenigen Tagen bestätigte, haben die meisten Täter Migrationshintergrund, oder seien dem rechtsradikalen Spektrum zuzuordnen. Der Kölner Kommunalpolitiker Torsten Ilg (Freie Wähler) kommentiert das wie...

4 Bilder

Köln / Zollstock: Jupp aus der Herthastraße soll sein Paradies behalten.

Sandra Seilach
Sandra Seilach | Monheim am Rhein | am 13.05.2018

Köln: Zollstock | „Für mich steht fest, dass das kleine Paradies von unserem Jupp aus der Herthastraße zum Veedel gehört. Der Mann ist ein echtes Original. Sein Bänkchen, seine Blumen, sein Sonnenschutz, wen stört das? Man müsste doch eigentlich froh darüber sein, wenn Anwohner für etwas Farbe und Grün in der Stadt sorgen. Das Ordnungsamt hat völlig überzogen reagiert. Lasst bitte die Kirche im Dorf", kommentiert Bezirksvertreter Torsten Ilg...

1 Bild

Köln / Flüchtlinge: Freie Wähler Kritik: "Millionen für Flüchtlings-Ghetto ist der falsche Weg"

Sandra Seilach
Sandra Seilach | Monheim am Rhein | am 10.05.2018

Köln: Zollstock | ( Köln / Zollstock) „Es gibt kein Geld für das Siedlerprojekt für Flüchtlingshäuser am Kalscheurer Weg. Stattdessen werden Millionen in einen temporären Flüchtlingsbau gleich gegenüber der Siedlung investiert. Auch fehlt ein konkretes Überleitungsmodell, welches die Menschen zeitnah aus dem Containerbau in die Indianer-Siedlung bringt. Stattdessen pauschale Zuweisungspläne aus ganz Köln und die langfristige Schaffung...