Schwieriger Saisonstart für SF Baumberg

Anzeige
Acht Neuzugänge stellten die Sportfreunde Baumberg vor. Oben von links: Die Co-Trainer Goran Tomic und Gino Baudric, Dominik Oelers, Salim EL Fahmi, Coby Mc Gregor, Tayfun Altin, Torwarttrainer Thomas Nierhoff und Trainer Andreas Franke, der schon wieder weg ist. Unten von links: Testu Horiushi, Ali Gülcan, Aleksandar Bojkoyski und Kofi Fatni. (Foto: Michael de Clerque)
Monheim am Rhein: SF Baumberg |

Die starke Oberliga-Saison 2017/18, in der die Sportfreunde Baumberg einige Wochen die Tabelle anführten und am Ende Platz vier belegten, ist Geschichte. Seit Sonntag gilt es, die guten Leistungen zu bestätigen. Allerdings läuft es zu Beginn der neuen Oberliga-Spielzeit alles andere als rund.

Zahlreiche Verletzte und einige Urlauber waren der Grund dafür, dass die Baumberger in der Vorbereitung nicht einmal mit dem kompletten Kader trainieren konnten. Entsprechend wechselhaft waren die Ergebnisse in den Testspielen, und auch bei der Generalprobe lief es alles andere als rund. Immerhin konnten die Sportfreunde in der ersten Runde des Niederrheinpokals die Blamage soeben noch vermeiden. Nach einem 1:4-Rückstand gewannen sie beim inzwischen in die Bezirksliga abgerutschten Traditionsclub Hamborn 07 noch mit 5:4.
Kurz darauf platzte die Bombe: Andreas Franke, der erst vor wenigen Wochen Salah El Halimi als Trainer abgelöst hatte, erklärte aus beruflichen Gründen seinen Rücktritt. "Es ergab sich bei ihm kurzfristig eine Änderung in seinem Berufsleben. Wir danken Andreas Franke für seine Tätigkeit und wünschen ihm alles Gute für die Zukunft. Er wird den Sportfreunden Baumberg in einer anderen Funktion erhalten bleiben", so der Sportliche Leiter Jürgen Schick.
Kurzfristig erklärte sich Teammanager Redouan Yotla bereit, seinen Marokko-Urlaub zu unterbrechen und die Mannschaft beim Oberliga-Auftakt gegen Neuling Union Nettetal zu betreuen. Doch auch dieses Spiel stand unter keinem guten Stern. Ivan Pusic (16.) und Alon Abelski (35.) hatten die Baumberger standesgemäß mit 2:0 in Führung gebracht. Dann flog jedoch Patrick Jöcks (52.) vom Platz, und Nettetal kam durch einen Doppelschlag (53. und 56.) zum 2:2-Ausgleich.
Ausgerechnet in dieser schwierigen Phase gastieren die Sportfreunde am Mittwoch (19.30 Uhr) beim Titelaspiranten VfB Homberg, der nach seinem 4:1-Erfolg bei Jahn Hiesfeld die Tabelle anführt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.