Zeugen gesucht
25-Jähriger durch Messerstiche schwer verletzt

Ein 25 Jahre alter Mülheimer wurde am Freitagnachmittag, 15. Mai, auf der Sandstraße von zwei Personen angegriffen und durch ein Messer schwer verletzt.

Gegen 16.15 Uhr wartete der Mülheimer auf einen Freund. Plötzlich rannten mindestens zwei Männer auf ihn zu und schlugen auf ihn ein. Mit einem Messer stach einer aus der Gruppe auf den jungen Mann ein. Er verspürte einen starken Schmerz in der linken Seite - ahnte zu diesem Zeitpunkt jedoch noch nicht, dass es sich um Messerstiche handelte. Zeugen alarmierten die Polizei.

Die Gruppe der Tatverdächtigen teilten sich auf zwei Fahrzeugen auf. Bei den Autos handelt es sich um einen grauen Mercedes sowie einen kleinen weißen Pkw, beide Fahrzeuge mit Mülheimer Städtekennung. Sie flüchteten in Fahrtrichtung Tourainer Ring. Die Einsatzleitstelle der Polizei koordinierte Streifen- und Rettungswagen zum Tatort, andere Polizeibeamte fahndeten bereits nach den flüchtigen Autos. Auf dem Tourainer Ring, Höhe "Klöttschen" entdeckten die Beamten den grauen Mercedes. Sie forderten den Fahrer (24) und den Mitfahrer (20) unter dem Vorhalt ihrer Dienstwaffen auf, das Auto zu verlassen. Beide Männer ließen sich widerstandslos festnehmen.

In der Mittelkonsole des Mercedes fanden die Beamten ein Messer mit Blutanhaftungen. Das Messer wurde sichergestellt. Ob das Messer die Tatwaffe ist, muss die Kriminalpolizei prüfen. Bei dem 24-Jährigen bestand der Verdacht, dass er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln steht. Ein Arzt entnahm ihm auf der Polizeiwache eine Blutprobe. Beide Männer verbrachten die Nacht im Polizeigewahrsam. Der 20-Jährige wurde am nächsten Tag entlassen. Der 24-jährige Tatverdächtige wurde am Samstag, 16. Mai, dem Haftrichter vorgeführt. Dieser ordnete die Untersuchungshaft für den 24 Jahre alten Mülheimer an.

Die Ermittlungen, insbesondere zu den Hintergründen, dauern an. Zeugen, die den Angriff beobachtet haben oder weitere Angaben zu den Verdächtigen oder das Fluchtfahrzeug machen können, werden gebeten sich bei dem Kriminalkommissariat 35 zu melden.

Autor:

Andrea Rosenthal aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen