Raser wurden an den Ostertagen kontrolliert
Anzeigen wegen zu hoher Geschwindigkeit

Stadtgebiete: In der vergangenen Woche, vom 6. bis zum 11. April,  führte der Verkehrsdienst der Polizei Essen und Mülheim erneut unangekündigte Geschwindigkeitskontrollen durch, die für einige Fahrzeugführer mit Verstößen und sogar mit Fahrverboten endeten.

An mehr als 20 Orten im Essener und Mülheimer Stadtgebiet wurden 17.910 Fahrzeuge gemessen. Die Polizeibeamten des Verkehrsdienstes stellten davon 1095 Verstöße fest, davon allein 40 Fahrverbote. Der Spitzenreiter am Gründonnerstag, 9. April, fuhr auf der Schönscheidtstraße In Essen bei einer Geschwindigkeitsbegrenzung von 30 Stundenkilometern mit einer gemessenen Geschwindigkeit von 56 Stundenkilometern.

Die Örtlichkeit mit den meisten Verstößen befindet sich in Mülheim auf der Oberen Saarlandstraße/ Fußweg Hölterstraße, dort ist eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 50 Stundenilometern. Denn bei 214 gemessenen Fahrzeugen kam es hier insgesamt zu 50 Verstößen (über 23 Prozent), ein Fahrverbot wurde erteilt. Auf der Konrad-Adenauer-Brücke in Fahrtrichtung Innenstadt gab es ebenfalls zahlreiche Verstöße. Bei einer Geschwindigkeitsbegrenzung von 50 Stundenkilometern wurden insgesamt 817 Fahrzeuge gemessen, 122 davon - beinahe 15 Prozent - mit einem Geschwindigkeitsverstoß.

In der aktuellen Zeit, wo sich deutlich weniger Verkehrsteilnehmer auf den Straßen befinden, kontrolliert die Polizei weiterhin und führt Geschwindigkeitsmessungen durch. Verstöße wird der Verkehrsdienst der Polizei konsequent ahnden. Denn freie Straßen bedeuten nicht, dass die
Geschwindigkeit frei gewählt werden kann.

Autor:

Heike Marie Westhofen aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen