Vorsicht, Trickbetrug!
Falsche Wasserwerker machen erhebliche Beute bei Seniorin

Am frühen Montagnachmittag, 11. März, zwischen 13.30 und 14.30 Uhr, ist eine 92-jährige Mülheimerin Trickbetrügern zum Opfer gefallen. Die Seniorin kam gerade vom Einkaufen zurück, als ein vermeintlicher Handwerker um Einlass bat. Er müsse das Wasser im Badezimmer laufen lassen, weil in einer anderen Wohnung des Hauses eine Wasserleitung verstopft sei. Währenddessen kam ein zweiter Unbekannter hinzu, der die Wohnung durchsuchte.

Um den Trickbetrug nicht auffliegen zu lassen, spielte der mutmaßliche Handwerker sich nun als Helfer auf. Er stürzte sich auf den zweiten Mann und gab vor, ihn festzuhalten. In der Zwischenzeit sollte die Seniorin nachschauen, ob Wertgegenstände abhanden gekommen seien. Die 92-jährige öffnete daraufhin ihren Safe, in dem sich Schmuck, Bargeld und weitere Wertgegenstände befanden. Wenig später waren die beiden Männer mit der Beute verschwunden. Sie sollen 30 bis40 Jahre alt sein, der eine dicker, der andere eher dünn.

Ganz in der Nähe des Tatortes, hatten kurz vorher zwei Unbekannte den gleichen Trick bei einer anderen Seniorin (in der Gotenstraße) anwenden wollen, mussten aber ohne Beute wieder abziehen. Auch hier wird einer der Männer als dick, der andere als dünn beschrieben. Der dickere Mann soll "indisch" aussehen, circa 40 bis 45 Jahre alt sein und einen langen Anorak getragen haben. Der andere Unbekannte hat graue Haare, trug eine helle Jacke und soll 50 bis 60 Jahre alt sein.Möglicherweise handelt es sich in beiden Fällen um dieselben Täter.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen