Rauchmelder warnte
Feuerwehr konnte Mann aus Wohnung retten

Am Sonntagabend, 10. Februar, gegen 22.20 Uhr vernahmen Passanten auf ihrem Nachhauseweg das "Piepsen" von Heimrauchmeldern aus einem Wohnhaus auf dem Düppenbäckerweg im Ortsteil Saarn wahr. Nachdem niemand auf das Schellen reagierte, alarmierten sie über die Notrufnummer 112 die Feuerwehr.

Die eintreffenden Einsatzkräfte stellten schnell von außen eine Verrauchung fest. Ein Bewohner war eingeschlafen und hatte das Essen auf dem Herd vergessen. Er wurde vom Rettungsdienst versorgt und vorsorglich zur Überprüfung in ein Mülheimer Krankenhaus gefahren. Die Wohnung wurde belüftet und anschließend der Polizei übergeben. Hier zeigt sich wieder einmal, wie wichtig und lebensnotwendig die gesetzlich vorgeschriebene Installation von Heimwarnrauchmelder sein kann.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen