Vollalarm in den Morgenstunden
Feuerwehr musste gleich doppelt aktiv werden - Personen kamen nicht zu Schaden

Weil ein Brandmelder des Marienhospitals anschlug, wurde am Montagmorgen Vollalarm ausgerufen.
  • Weil ein Brandmelder des Marienhospitals anschlug, wurde am Montagmorgen Vollalarm ausgerufen.
  • Foto: Feuerwehr Mülheim
  • hochgeladen von Andrea Rosenthal

Gleich mit zwei Einsätzen startete die Feuerwehr in die Woche.

Am Montagmorgen, 7. Januar, kam es um 5.22 Uhr zu einem Brand im Keller eines Mehrfamilienhauses im Hornhof (Mülheim-Speldorf). Dort brannte Unrat in einem Kellerraum. Das Feuer konnte schnell mit einem Kleinlöschgerät gelöscht werden.

Der Keller sowie der Erdgeschossbereich waren verraucht. Mit Hochleistungslüftern wurden die Bereiche belüftet. Alle Wohnungen waren rauchfrei, so dass die Anwohner in ihren Wohnungen bleiben konnten. Der Einsatz war nach zirka einer Stunde beendet. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Parallel zum laufenden Einsatz kam es um 5.39 Uhr zu einer Auslösung der Brandmeldeanlage im Marienhospital. Ein zweiter Löschzug wurde sofort alarmiert. Nach der Erkundung durch die Einsatzkräfte konnte hier glücklicherweise Entwarnung gegeben werden. Es handelte sich um einen Fehlalarm.

Aufgrund der Paralleleinsätze wurde für die Freiwillige Feuerwehr Vollalarm ausgelöst. Die Freiwillige Feuerwehr stellte so den Grundschutz für die Stadt Mülheim sicher.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen