Polizei stoppte Spaziergang - Bezug zu Gruppenvergewaltigung
Gruppe mit rechten Teilnehmern zog durch Styrum

Am Mittwochabend (24. Juli) gegen 19 Uhr trafen sich mehrere Personen, teilweise überregional angereist, am Parkplatz der Augustastraße zu einem Gang durch den Stadtteil Mülheim-Styrum. Zuvor wurde in den sozialen Netzwerken zu einem Treffen und einem gemeinsamen Lauf aufgerufen.

Die Polizei sprach die Gruppe sofort nach ihrer Zusammenkunft zu den möglichen Hintergründen ihres Treffens an. Als die Personenzahl immer weiter zunahm, wurden weitere Streifenwagen, unter anderem auch Polizisten der Einsatzhundertschaft, hinzugezogen. Die Polizei begleitete die Gruppe auch, als sich diese in Bewegung setzte und durch den Stadtteil zog. Es verdichteten sich die Hinweise darauf, dass die Veranstaltung Bezug nimmt auf mutmaßliche Gruppenvergewaltigung in Mülheim. In Styrum wohnte bis vor kurzem mindestens eine der Familien, aus denen die Täter stammen.

Die Beamten nahmen die Personalien der über 70 anwesenden Teilnehmer auf. Trotz der emotionalen und aufgeheizten Stimmung blieb die unangemeldete Versammlung bis zum Ende gegen 21 Uhr weitestgehend störungsfrei. Zahlreiche Teilnehmer sind der Polizei aus anderen Sachverhalten bekannt und dem rechten Spektrum zuzuordnen. Der Essener Staatsschutz ist an den Ermittlungen beteiligt.

OB Ulrich Scholten meldet sich aus dem Urlaub zu Wort und bedankt sich bei der Polizei für das deutliche Vorgehen. „Immer wieder versuchen rechte Gruppierungen, solche Taten für ihre Zwecke zu nutzen und zu instrumentalisieren. Abgesehen davon, dass ich davon überzeugt bin, dass die Mülheimer Bürgerschaft ohnehin nicht auf solch durchsichtige Manöver hereinfällt, bin ich der Polizei ausgesprochen dankbar, dass hier klare Kante gezeigt wurde. Solche Gruppierungen haben es in der Vergangenheit immer wieder mal in Mülheim versucht – und sind jedes Mal gescheitert.“, so Ulrich Scholten. „Ich bin sicher, das wird auch dieses Mal so sein“

Autor:

Heike Marie Westhofen aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.