Brände in Wohnhäusern gegen Mitternacht
Löschzüge rückten zweimal aus

Symbolbild Polizeiwagen.

Fast zeitgleich, mit nur einer Minute Abstand und sehr kurz vor Mitternacht, erhielt die Feuerwehr in der Nacht von 18. Januar auf den 19. Januar gleich zwei Brandmeldungen: Einmal schmorte es in der Bruchstraße im Keller, ein zweites Mal war es dann hoch oben auf dem Dach ein Schornsteinbrand in der Kreuzfeldstraße. Beide Brände gingen sehr glimpflich aus und es wurde niemand verletzt. 

Sicherungskasten schmorte in der Bruchstraße

Die Anwohner des Mehrfamilienhauses in der Bruchstraße nahmen Brandgeruch wahr und informierten die Leitstelle der Feuerwehr. Schnelll war vor Ort ermittelt, das ein Sicherungskasten "schmorte", der den Geruch ausgelöst hatte.Durch die Feuerwehr wurde die Elektroverteilung mittels  Wärmebildkamera kontrolliert. Die Einsatzstelle konnte kurz darauf an einen
Mitarbeiter des Energieversorgerunternehmens übergeben werden, der den Strom abschaltete. Nach 30 Minuten war der Einsatz für den Löschzug beendet, ohne das Personen zu Schaden kamen.

Schornstein spuckte Flammen

Parallel zu dem Sicherungskasten in der Bruchstraße wurde die Feuerwehr zu einem brennenden Schornstein in der Kreuzfeldstraße gerufen.  Als der Löschzug vor Ort ankam, schlugen bereits die Flammen aus einem Kamin auf dem Dach. Die Wohnung im Obergeschoss war leicht verraucht. Durch die Feuerwehr wurde der Kamin mit speziellem Werkzeug aus dem Korb der Drehleiter heraus gekehrt. Ein weiterer Trupp kontrollierte die Wohnung im Obergeschoss, auch in Hinblick auf erhöhte CO Konzentrationen. Die Wohnung konnte nach Abschluss der Maßnahmen an die Bewohner übergeben werden, die bei dem Einsatz glücklicherweise unverletzt blieben.  Um 1.30 Uhr konnte der Löschzug und seine Mannschaft zurück zur Feuerwache fahren und auf eine ruhigere Nacht hoffen.

Autor:

Heike Marie Westhofen aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen