Zeugen gesucht
Paketbote überfallen und Jugendlicher bedroht

Am Montag, 21. Oktober, gab es viel zu tun für die Mülheimer Polizei. In Speldorf überfielen drei Männer einen Paketboten, am Hauptbahnhof bedrohte ein Unbekannter einen jungen Mülheimer mit einer Waffe. Die Polizei bittet nun um Hinweise.

Gegen 17.50 Uhr raubten drei Männer auf der Peterstraße einen Paketboten aus. Der 21-jährige Auslieferungsfahrer stand an seinem weißen Fiat auf der Peterstraße, Ecke Obertalstraße, als ihm auf der Peterstraße ein weißer Ford-Transit entgegenkam. 

Flucht im Ford

Zunächst sprach ihn einer der Insassen an, kurz darauf attackierten ihn drei Männer. Aus seinem Fahrzeug raubten die Unbekannten zahlreiche Pakete und luden sie in den weißen Transit um.
Wenig später flüchteten sie mit dem Ford in Richtung Untertalstraße.

An dem Fluchtwagen sollen keine Kennzeichen angebracht und keine Beschriftung erkennbar gewesen sein. Die drei Männer sollen akzentfrei Deutsch gesprochen haben. Zwei der Räuber sind etwa 40 bis 50 Jahre alt und tragen einen sehr kurzen, blonden Boxerschnitt. Der dritte Täter soll etwa 35 Jahre alt gewesen sein und seine ebenfalls blonden Haare als Undercut getragen haben.
Inzwischen hat das Raubkommissariat die Ermittlungen übernommen, nachdem die Fahndung nach dem Fahrzeug und den Räubern ergebnislos abgebrochen wurde. Es werden nun Zeugen gesucht, die vor oder nach dem Überfall im Speldorfer Bereich verdächtige Beobachtungen gemacht haben, die im Zusammenhang mit dem Raubüberfall stehen könnten. Möglicherweise haben die Männer unweit vom Tatort die Kennzeichen am Fahrzeug abgeschraubt und die ursprünglichen beziehungsweise neue Kennzeichen wieder angebracht. Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. 0201-8290 entgegen.

Waffengewalt am Hauptbahnhof

Damit war es am Montag noch lange nicht getan: Ein Jugendlicher wurde gegen 20 Uhr auf einer Rolltreppe am Hauptbahnhof von einem Unbekannten mit einer Schusswaffe bedroht. Ein 15-Jähriger und ein 14-Jähriger fuhren mit einer Rolltreppe hinab zur Haltestelle der Straßenbahnlinie 102, als sich plötzlich ein Mann umdrehte, der ein paar Meter vor ihnen auf der Rolltreppe stand.

Dabei zog der Unbekannte eine schwarze Pistole und bedrohte den 15-Jährigen damit. Dann lief er davon und stieg in die Straßenbahn 102 in Fahrtrichtung Oberdümpten. Die alarmierte Polizei konnte die Straßenbahn an der Haltestelle "Auf dem Bruch" anhalten und durchsuchen. Ein Tatverdächtiger, auf den die Beschreibung des Unbekannten passte, war nicht unter den Fahrgästen.
Die Polizei wertet nun Videoaufzeichnungen der Straßenbahn und des Hauptbahnhofs aus. Der Tatverdächtige ist etwa 25 bis 30 Jahre alt, trug weiße Schuhe der Marke Nike, Jeans und eine Strickjacke. Die Polizei bittet Zeugen, die den Verdächtigen gesehen haben oder sonstige Hinweise geben können, sich unter Tel. 0201/829-0 zu melden.

Autor:

Sibylle Brockschmidt aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.