Geldautomat an der Kölner Straße gesprengt
Polizei sucht Hinweise zu flüchtigem Fahrzeug

8Bilder

Erst ein knappes Jahr ist es her, dass der Sparkassenautomat an der Kölner Straße bei Mc Donalds gesprengt wurde, da knallte es in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 9. Januar, erneut. Um 3.23 Uhr detonierte eine Sprengladung. Neben dem Geldautomat, der komplett zerstört wurde, wurden auch nahe parkende Autos beschädigt.

Ein Security-Mitarbeiter (42) der Vollmer-Gruppe wurde durch ein lautes Geräusch aufmerksam und fuhr mit seinem Dienstwagen in Richtung des Geldautomaten. Dort beobachtete er zwei Personen, die nach der Sprengung Geldscheine aufsammelten und in eine Tasche packten. Anschließend liefen sie auf die Straße und stiegen in einen dunklen Audi, wendeten mit quietschenden Reifen und flüchteten mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Selbeck (Autobahnkreuz Breitscheid). Kurzzeitig konnte der 42-Jährige dem Fluchtfahrzeug folgen und eine Duisburger Städtekennung ablesen. Danach brach er die Nacheile aufgrund der hohen Geschwindigkeit ab. Die Kölner Straße wurde während der Sicherungsarbeiten gesperrt. Ein Abbiegen von der Straßburger Allee auf die Kölner Straße war nicht möglich. 

Weitere Zeugen meldeten sich vor Ort und gaben erste Hinweise. Die Personen werden beschrieben als zirka 170-180cm groß. Sie trugen schwarze Kleidung sowie eine schwarze Sturmhaube. Einer der Tatverdächtigen sei etwas dünner, der andere deutlich kräftiger, jedoch nicht dicklich. Die Polizei sucht Zeugen, die weitere konkretere Hinweise zum Fluchtfahrzeug oder dessen Kennzeichen sowie zu den Tatverdächtigen geben können. Hinweise nimmt das zuständige Kriminalkommissariat  32 unter der Telefonnummer 0201/829-0 entgegen.

Mehrere Mitarbeiter der Sparkasse konnten zahlreiche verstreute Geldscheine in der Nähe des Automaten einsammeln. Der Schaden durch die Detonation beträgt rund 90.000 Euro. Erst im Juli war der Automat nach der Sprengung im Februar 2019 wieder in Betrieb genommen worden. Wieviel Geld sich im Automat befand beziehungsweise wieviel erbeutet wurde, ist noch nicht geklärt. Das sichergestellte Geld wird zurzeit noch gezählt.

Ob der Automat wieder aufgebaut wird, ist noch offen. Zwar ist der Standort laut Sparkassensprecher Frank Hötzel ein überaus gut frequentierter Automat, aber nun müsse der Standort auch kritischer betrachtet werden. Sicher werde aber bis zum Sommer dort kein neuer Geldautomat aufgestellt.

Autor:

Regina Tempel aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.