Feuerwehr fuhr viele Einsätze wegen Sturmtief
Sturmtief Eugen über Mülheim

Die umgestürzte Birke in Styrum war 15 Meter hoch. Verletzt wurde niemand.
  • Die umgestürzte Birke in Styrum war 15 Meter hoch. Verletzt wurde niemand.
  • Foto: Polizei Essen / Mülheim
  • hochgeladen von Heike Marie Westhofen

In den frühen Morgenstunden am Dienstag, 4. Mai, zog das Sturmtief "Eugen" mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 100km/h über das Mülheimer Stadtgebiet. In Folge des Sturms mussten durch die Feuerwehr mehrere Gefahrenstellen, verursacht durch abgeknickte Äste und umgestürzte Bäume, im Stadtgebiet beseitigt werden. Insgesamt rückte die Feuerwehr Mülheim bis zum Dienstagabend zu insgesamt acht wetterbedingten Einsätzen aus. So waren unter anderem an der Mannesmannallee, der Friesenstraße, An den Buchen, sowie an der Nordstraße mehrere Bäume umgestürzt.

Birke stürzte in Styrum auf Fahrbahn

Auf der Römerstraße im Stadtteil Styrum stürzte eine 15 Meter hohe Birke auf die Fahrbahn und verfehlte dabei nur knapp ein am Fahrbahnrand geparktes Fahrzeug.
Durch Einsatzkräfte der Feuerwache 1 konnte der Baum zerkleinert werden, so dass die Fahrbahn nach rund einer Stunde für den Verkehr wieder freigegeben werden konnte. Auf der Kaiserstraße hatte sich eine Straßenlaterne durch den Wind gelöst und hing in einer Höhe von ca. 8m über dem Gehweg nur noch an einem Kabel. Durch die Feuerwehr konnte in Zusammenarbeit mit dem zuständigen Stadtamt für Verkehrswesen und Tiefbau auch diese Gefahr schnell beseitigt werden.

Aufmerksam die Umgebung beobachten

Auch wenn der Sturm nun langsam nachlässt, besteht auch in den folgenden Tagen insbesondere in Wäldern und Parkanlagen noch eine Gefahr durch lose Äste. Diese sind oftmals nicht auf den ersten Blick erkennbar. In den nächsten Tagen ist der  Aufenthalt unter Bäumen zu meiden und die Umgebung aufmerksam zu beobachten.

Autor:

Heike Marie Westhofen aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen