Medienfotograf Stefan Nerbas im Interview mit Marco Hortz
Fotografie im nassen Element

Wie sind Sie zur Unterwasserfotografie gekommen? 
„Ich habe eine Ausbildung zum Fotografen und als Meister für Bäderbetriebe, sowie eine eigene Schwimmschule. Die Kombination ist dazu wie geschaffen."

Auf welche Bereiche haben Sie sich spezialisiert? 
„Produktfotografie, Portrait, Hochzeit und Unterwasserevents, wie z.B. das Meerjungfrauenschwimmen, Junggesellinnenabschiede und Geburtstage.“

Waren Sie auch schon mal bei einem Hundeschwimm-Event im Einsatz? 
„Ja, wir haben bereits in Eigenregie ein Hundeschwimm-Event in einem Freibad organisiert.“

Wie viele Unterwasserfotoshootings haben Sie bereits realisiert? 
„Unzählige, da ich dies bereits seit einigen Jahren mache. Insbesondere biete ich meine Dienste auch Schwimmschulen und Bäderbetrieben an. Wichtig ist, dass man keine Abneigung gegen Wasser hat. Erfahrungsgemäß ist ein Unterwassershooting nach einer Einweisung und kurzem Training zu realisieren. Die Ausnahme bilden hier Shootings mit Babys. Dazu braucht es mindestens einen Schwimmkurs, in dem Eltern und Kind sich mit der Thematik Tauchen vertraut machen.“

Wieviel kostet eine derartige Ausrüstung für so hochwertige Aufnahmen?
„Der Einstieg liegt im unteren fünfstelligen Bereich für Portrait- und Eventaufnahmen. In der Produktfotografie und Videografie steht dann auch schnell eine vier oder fünf davor.“

Wie entstand der Kontakt zum Bundesverband Deutscher Schwimmmeister?
„Durch meine Ausbildung zum Fachangestellten und Meister für Bäderbetriebe, sowie meine Tätigkeit im Prüfungsausschuss und Verband Rheinlandpfalz/Saarland.“

Können Sie etwas zum Kostenrahmen für ein Unterwasserfotoshooting sagen?
„Es kommt darauf an! Ein Portraitshooting für 1 bis 2 Personen liegt im Grundpreis bei 599,- €. Dazu kommen noch optional ein professionelles Make-Up mit ca. 100,- bis 120,- € und eventuell Übernachtungs- und Anreisekosten. In diesem Preis sind einige Leistungen, zum Beispiel ein Alu-Verbundbild (40 x 60 cm), drei digitale hochauflösende Bilder inklusive einer Beautyretusche, eine CD oder ein Stick mit 10 bearbeiteten Bildern enthalten. Für Schwimmschulen und Bäderbetriebe wird auf Anfrage ein pauschales Angebot erstellt, damit der Badbetreiber oder gegebenenfalls die Schwimmschule den Preis bestimmen und mit den Kunden selbst abrechnen kann. Damit sind die Kosten für Schwimmschule oder Bäderbetrieb in der Regel kostenfrei, eventuell entsteht noch ein Gewinn. In den meisten Fällen handelt es sich um ein Baby-, Kinder- oder Meerjungfrauenshootings.“

Vielen Dank für die Beantwortung der Fragen und weiterhin viel Erfolg auf diesem innovativen Sektor der Unterwasserfotografie in Schwimmbädern.

Autor:

Marco Hortz aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.