58. MÜLHEIMER LESEBÜHNE am 02.11.2018, 19.00 Uhr - 22.00 Uhr im Hotel Handelshof...

13Bilder

Am 02. November 2018 findet in der Zeit von 19.00 h - 22.00 h die 58. Mülheimer Lesebühne statt.

Wie immer im Hotel und Restaurant Handelshof, Friedrichstraße 15-19, 45468 Mülheim an der Ruhr.

Die teilnehmenden Autoren, Musiker und Künstler wurden vom Veranstalter Manfred Wrobel und der Initiatorin Sabine Fenner eingeladen.

Die Gäste werden an diesem Abend von der Initiatorin Sabine Fenner persönlich begrüßt.

Die Moderation an diesem Abend übernimmt Peter Roßkothen.

Den Anfang macht die Mülheimer Autorin Gabriele Pluskota.
Sie liest „Happy Birthday“, eine Shortstory mit etwas schwarzem Humor.

„Oppa Kurt“, alias Kurt Guske auch als Bottroper Urgestein bekannt, hat mittlerweile 4 Bücher veröffentlicht. Sein erster Roman ist fast fertig!
Ein zentrales Motiv ist seine Leidenschaft für seine Heimat.
Von daher verwundert es nicht, dass eines seiner Werke den schönen Namen „Pottpoesie“trägt. Bei seiner Lesung bleibt garantiert kein Auge trocken…
Der Autor wird folgendes vortragen: Eine Verbeugung vor dem scheidenden Bergbau: Der Förderturm Prosper Haniel, ein Gedicht, passend zum Herbst: Herbstlaub, ein humorvolles Gedicht. Und eine wahre Geschichte, vor 104 Jahren: Tod eines Försters. Das hatte er zu dessen 100. Todestag 2014 geschrieben.

„Cologne Guitar“, das Duo Luke Pan und Daniel März und der Sologitarrist Mitchel Summer  werden das Auditorium zwischen den Lesungen mit erstklassiger Musik begeistern.

Sowohl Luke Pan als auch Daniel März sind mehrfache Preisträger in Jugend musiziert auf Bundes- und Landesebene.
Luke Pan’s Talent wird im besonderen Maße von Prof. Hubert Käppel gefördert, wo er in dessen Gitarrenklasse in Köln studiert.
Seit dem Wintersemester 2017/2018 studiert Daniel März an der Hochschule für Musik und Tanz, Köln, in der Klasse von Professor Käppel.

Es folgt der Schriftsteller Wolfgang Brunner aus Hamminkeln
Der Schriftsteller Wolfgang Brunner aus Hamminkeln wird Auszüge aus einem seiner Werke lesen.
Das Aufeinandertreffen mit dem bekannten Schriftsteller Michael Ende, dem Erschaffer der „Unendlichen Geschichte“, kann ohne weiteres als Auslöser für Brunners Entschluss, selbst Autor zu werden, gewertet werden.

Die Lyrikerin und Initiatorin Sabine Fenner aus Kölln-Reisiek (Schleswig-Holstein) wird das Publikum durch ihre feine Lyrik erfreuen. 
Sie liest Passagen aus ihrem neusten Taschenbuch:
"Hab' mich durch Höhen und Tiefen gelebt!"

Der Autor Matthias Kurz schreibt Lyrik und Kurzgeschichten. Er ist gelernter Kaufmann und Mitglied der Duisburger Autorengruppe IGEL (Interessengemeinschaft Literatur).
Er wird Auszüge seiner Lyrik vorstellen.

Die Burscheider Autorin Christiane Rühmann, die auch schon des Öfteren als Moderatorin im Rahmen der Mülheimer Lesebühne tätig war, wird aus ihren umfangreichen Werken lesen.

Es folgt der Mülheimer Autor Rolf Blessing.
Er gibt dem Auditorium einen kleinen Streifzug, durch seine in diesem Jahr gemachte Indienreise.

Es folgt die Verlosung, wo man Bücher, CDs und kleine Kunstwerke gewinnen kann.

Folgende KünstlerInnen werden am 02.11.2018 ausstellen:

Rolf Blessing (Mülheim an der Ruhr)
Sabine Fenner (Kölln-Reisiek)
Wulf Golz (Mülheim an der Ruhr)
Evelyn Goßmann (Mülheim an der Ruhr)
Gabriele Pluskota (Mülheim an der Ruhr)
Christiane Rühmann (Burscheid)
Dagmar Schenda (Mülheim an der Ruhr)
Manfred Wrobel (Mülheim an der Ruhr)

Veranstalter und Initiatoren:

Sabine Fenner und Manfred Wrobel

Der Eintritt ist frei.

Die 59. Mülheimer Lesebühne findet am 04. Januar 2019, 19.00 Uhr – 22.00 Uhr statt!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen