Weihnachten
Adventsmarkt lockt nach Heißen

Am 2. Dezember öffnet auf dem Heißener Marktplatz der traditionelle Adventsmarkt der Werbegemeinschaft Am ersten Advent öffnet traditionell der Adventsmarkt der Werbegemeinschaft Heißen auf dem Heißener Marktplatz. Am Sonntag, 2. Dezember, können die Besucher bei einem Bummel über den Marktplatz die weihnachtliche Atmosphäre im Herzen Heißens genießen. Von 12 bis 18 Uhr sind die Stände der kleinen Zeltstadt geöffnet.

Nachdem im letzten Jahr das Wetter leider nicht so mitspielte, wie sich das die Veranstalter gewünscht hätten, hofft man in diesem auf bessere Bedingungen. Aber trotz Regen und eisigen Temperaturen fanden viele Heißener den Weg zum Marktplatz und eine besinnliche Weihnachtsstimmung kam bei Stutenkerlen und Glühwein auf.

Denn die Mülheimer schätzen den kleinen, aber familiären Markt. Hier finden die Besucher nicht, wie auf vielen anderen Weihnachtsmärkten, vorwiegend kommerzielle Anbieter. Neben den Mitgliedern der Werbegemeinschaft sind es vorwiegend Privatleute, Vereine und soziale Institutionen, die ihre selbstgemachten Artikel präsentieren.

Die soll es auch am Sonntag geben. Die Werbegemeinschaft Heißen und die Sparkasse Heißen bieten an ihren Ständen wieder leckeren Glühwein an. An einem BBQ-Wagen gibt es Deftiges, die Gebrüder Nieß fehlen nicht mit ihren Spezialitäten vom Grill. Die Stadtbäckerei Hemmerle verkauft weihnachtliche Backware. In der Mandelhütte kommen Naschkatzen auf ihre Kosten mit gebrannten Mandeln, Popcorn, kandierten Früchten und Zuckerwatte. Apfelpunsch, Waffeln, Honig aus Mülheim und Käse runden das kulinarische Angebot ab.

Nikolaus verteilt Stutenkerle

Für die heimische Küche kann man an einem Stand hausgemachte Gewürze erwerben. Diverse Aussteller bieten hübsche Einzelstücke für Zuhause an. So gibt es Taschen und Strickmützen, weihnachtliche Dekorationen, Selbstgebasteltes und Bücher mit christlicher Literatur. Auch Weihnachtsbäume sind in diesem Jahr hier zu bekommen. Ein bisschen Glück braucht man beim Glücksrad und einer Tombola, um schöne Preise zu gewinnen. Und das beliebte Kinderkarussell ist natürlich auch wieder dabei.

Für musikalische Untermalung sorgt ab 15 Uhr der Schulchor „School Singers“ der Gemeinschaftsgrundschule Filchnerstraße und Disco Sound & Light. Und ab 15.30 Uhr kommt der Nikolaus mit seinem Adventsengel zur Stippvisite auf den Heißener Markt. Er hat schweres Gepäck dabei: Rund 300 Stutenkerle liegen in seinem Jute-Sack, die er dann an die Kinder verteilt. Außerdem ist es möglich, sich mit dem Nikolaus fotografieren zu lassen. Die Akustik Band „True Notes“ lädt dann ab 16 Uhr zum gemeinschaftlichen Weihnachtssingen ein. Jedes Jahr freuen sich die Kinder auf den Besuch des Nikolauses und seinem Engel.

Weihnachtsmarkt in Gnadenkirche

Parallel zum Adventsmarkt veranstalten auch die beiden Heißener Gemeinden ihre Weihnachtsmärkte. Die Evangelische Kirchengemeinde Heißen lädt am Sonntag, 2. Dezember, von 11.30 bis 18 Uhr wieder zu ihrem Weihnachtsmarkt in die von Kerzen erleuchtete Gnadenkirche am Heißener Marktplatz ein.
Zu erstehen gibt es handgeschneiderte Kleidung, Kinderkleidung und Accessoires, warme Socken, Holzarbeiten, Schönes aus Papier, Taschen und Täschchen, gebastelte Deko und mehr von Kindern der Talentwerkstatt für Geflüchtete, gefilzte Bilder, Eine-Welt-Artikel, Bücher und anderes.
Für das leibliche Wohl werden selbstgebackene Kuchen und Torten angeboten, Kaffee, Kakao, Jagertee, Eierpunsch, Waffeln, Crêpes und Schmalzbrote. Und wer noch kleine Mitbringsel für die Adventszeit braucht, der kann selbstgebackenes Weihnachtsgebäck, Marmeladen oder Liköre kaufen. Für Interessierte gibt es ein Kreativangebot, bei dem jeder selber eine schöne Kleinigkeit herstellen kann.
Um 16 Uhr ist ein Bläserensemble mit weihnachtlicher Musik vom Kirchturm zu hören. Neugierige können eine Kirchturmführung mitmachen. Der Erlös kommt je zur Hälfte der Mülheimer Tafel und dem Frauenhaus zugute.

Weihnachtsbasar in St. Joseph

Das Herzstück des Weihnachtsbasars, den die katholische Kirchengemeinde St. Joseph in Heißen, Hingbergstraße 389, am ersten Adventwochenende veranstaltet, ist eine mit tausend Gewinnen bestückte Tombola mit einem LED-Flachbildfernseher als Hauptgewinn.
Geöffnet ist der Basar am Samstag, 1. Dezember, von 15 bis 19 Uhr und am Sonntag, 2. Dezember, von 12 bis 17 Uhr. Rund um die Tombola werden die in der Gemeinde aktiven Vereine und Verbände sowie der Kindergarten mit einem bunten und attraktiven Angebot an ihren Ständen vertreten sein. Abgerundet wird die Atmosphäre durch die typischen vorweihnachtlichen Genüsse: Kaffee und Kuchen in der Cafeteria, Gebäck, Kakao und Kinderpunsch für die Kleinen oder Glühwein für die Großen.
Mit dem Erlös will die Gemeinde St. Joseph neben anderen auch zwei Projekte in der Dritten Welt fördern. Mit dabei sind ein Heim für mittellose Mädchen in der kolumbianischen Stadt Medellin und ein Trinkwasserprojekt in der Partnergemeinde Lusaka in Sambia.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen