Karten für Kurzentschlossene für Schuppen Events
Bunte Kultur im Schuppen

Pawel Popolski und seine humorvolle Sicht auf die Welt der Musik. [spreizung]#?[/spreizung]
  • Pawel Popolski und seine humorvolle Sicht auf die Welt der Musik. [spreizung]#?[/spreizung]
  • Foto: S. Pick
  • hochgeladen von Heike Marie Westhofen

Die Woche im Ringlokschuppen: Von der Silent University zum Musik-Klamauk Angebote für beinahe jeden Geschmack macht der Ringlokschuppen den Mülheimern in dieser Woche. Ob wissenschaftlicher Vortrag mit Diskussion, Stand-Up Comedy, Theater oder Wortspiele, die Auswahl ist vielfältig und es gibt noch Karten für Kurzentschlossene.

Abdelkarim, der Bielefelder Stand-Up Comedian mit marokkanischen Wurzeln, gastiert am Donnerstag, 10. Oktober, um 20 Uhr einmal mehr im Ringlokschuppen. Mit seinen feinsinnigen Geschichten und gesellschaftspolitischen Beobachtungen hat er in Mülheim längst eine treue Fangemeinde gewonnen. Dennoch gibt es einige Restkarten für 23,50 Euro an der Abendkasse.
Frei ist der Eintritt zu den Impulsvorträgen und Diskussionen zum Thema "Mehrsprachigkeit ist kultureller Reichtum", die am Freitag, 11. Oktober, ab 17.30 Uhr in der dezentrale, Leineweberstraße 15-17 stattfinden.
Um Wortakrobaten geht es auch am Freitagabend, wenn ab 20 Uhr die Poetry Slammer ihre Texte präsentieren und den Besten suchen. Der Eintritt in den Ringlokschuppen kostet hierfür 10, ermäßigt 7 Euro. Zwei völlig unterschiedliche Angebote gibt es außerdem am Samstag, 12. Oktober. Im Ringlokschuppen zeigt die KimchiBrot Connection die Theater-Performance "The Perfect Match" ab 20 Uhr. Werden Codes unsere Herzen hacken? Algorithmen unsere Emotionen manipulieren? Künstliche Intelligenz im Spannungsfeld sozialer Interaktion - von Machine Learning über humanoide Roboter bis hin zur sogenannten Singularität. Das Künstlerensemble Kimchibrot ermöglicht mit Methoden des Physical Theatres einen bisher eher unbekannten Zugang zum Thema. Die Karten kosten 15, ermäßigt 8 Euro an der Abendkasse.
Für Ein größeres Publikum ist der Auftritt von Pawel Popolski im Rahmen der Reihe KulturGut Ruhr. Am Samstag, 12. Oktober, um 20 Uhr hebt sich in der Stadthalle, Theodor-Heuss-Platz 1, der Vorhang zu "Außer Rand und Band". In der neuen Popolski-Wohnzimmershow präsentiert Pawel Popolski weitere Sensationen aus der Welt der Popmusik. Wie Opa Popolski bei einem Gürkchenfrühstück mit einem Pfefferstreuer, zwei Paprikaschoten und einem gekochten Ei den Technobeat erfand. Oder war- um der Reggae in Wahrheit nur eine Polka auf halber Geschwindigkeit ist. Es gibt noch wenige Restkarten für 27 Euro (plus Gebühren) an der Abendkasse. Pawel Popolski und seine humorvolle Sicht auf die Welt der Musik. Foto: S. Pick

Autor:

Heike Marie Westhofen aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.