Akustikexperiment zum Jubiläum der Stadtbibliothek
Die drei von der Klangstelle

(V.l.) Michael Dawid, Horst Kummerfeld und Philipp Hemmelmann wollen auf dem Synagogenplatz Klänge in Szene setzen.
  • (V.l.) Michael Dawid, Horst Kummerfeld und Philipp Hemmelmann wollen auf dem Synagogenplatz Klänge in Szene setzen.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Andrea Rosenthal

Das Medienhaus der Stadt, Synagogenplatz 3, feiert Jubiläum – mit einer Uraufführung am 23. August, um 18.15 Uhr. Ein besonderes und einmaliges Konzert für 30 Minuten wird es dann auf dem Synagogenplatz vor dem Medienhaus geben.

Ein Dankeschön der "Drei von der Klangstelle" an das Medienhaus: Horst Kummerfeldt ist der 64-Jährige Leiter des Medienkompetenzzentrums für Technik und Kultur der Mülheimer Stadtbibliothek. Hinter der sperrigen Bezeichnung steht ein quirliger Tüftler, Gestalter und Ideengeber: „Ich bin immer auf der Suche nach Möglichkeiten, das Medienhaus noch attraktiver zu machen“. Er macht selbst Rockmusik und kennt die Szene. Ebenso all jene, die Veranstaltungen im städtischen Umfeld machen.

Michael Dawid ist ebenfalls Netzwerker: Der 42-Jährige Veranstaltungstechniker ist auf den Musikbühnen der Republik zu Hause. Er entwickelte gemeinsam mit der HRW eine einzigartige Beschallungsanlage. Zwölf akkubetriebene aktive Lautsprechersysteme, können kabellos in der Landschaft verteilt werden, sogar mit Solaraufladung.

Philipp Hemmelmann ist Singer-Songwriter. Er arbeitet mit einem Sound-Effektgerät, mit dem er live mehrere Spuren übereinander spielen oder singen kann. „Der Chor kommt dann aus acht oder zwölf verschiedenen Kanälen auf dem Platz verteilt: Gänsehaut!“, erklärt der junge Musiker aus Mülheim. Das Zuhören ist kostenlos für alle Bürger.

Autor:

Andrea Rosenthal aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.