Die Launen des Wassers - LEAF-Festival dreht sich um das nasse Element

"The Tempest" ist eine Geschichte um Liebe und Familiensinn.
3Bilder
  • "The Tempest" ist eine Geschichte um Liebe und Familiensinn.
  • Foto: James Beedham
  • hochgeladen von Andrea Rosenthal

Lernen, Bildung, Kunst und Freundschaft - darum geht es bei der internationalen Kulturwoche vom 18. bis 23. September im Kloster Saarn. Das allumfassende Thema in der Stadt am Fluss ist diesmal passenderweise das Wasser. Als Höhepunkt präsentieren die Lord Chamberlain's Men Shakespeares Werk „The Tempest“ (Der Sturm). 

Von Andrea Rosenthal

Mit dem LEAF-Festival (Languages Education Arts Friendship) hat sich die britische Wahl-Mülheimerin Bronwen Gray-Specht vom Verein Interkultur einen Traum erfüllt. Die Tochter zweier Schauspieler hat die Theaterluft quasi mit der Muttermilch aufgesogen. Auf vielen Bühnen der Welt hat sie gestanden, exzellente Verbindungen zu Künstlern verschiedenster Genres aufgebaut. Ihr haben es die Mülheimer zu verdanken, dass nun bereits zum siebten Mal die Lord Chamberlain's Men aus England ihre jährliche Open Air-Tournee in Mülheim ausklingen lassen und die städtische Kulturszene mit Theaterworkshops und ihren Shakespeare-Interpretationen bereichern.

Nachwuchs gesucht

Und auch das Rahmenprogramm hat sich mit der Zeit beeindruckend entwickelt. Im letzten Jahr Premiere hatte das Nachwuchsfestival LEAFchen. Hier haben junge Sänger, Musiker, Schauspieler und andere Kreative zwischen sechs und 17 Jahren die Möglichkeit, ihr Können einem breiten Publikum zu präsentieren. "Wir haben Bewerbungen aus Berlin und München, nur die Mülheimer halten sich noch sehr zurück", bedauert Bronwen Gray-Sprecht. Über mehr Teilnehmer aus der Ruhrstadt würde sie sich sehr freuen. Bewerbungen mit Bild-, Video- oder Tondateien nimmt sie entgegen unter bronwengs@gmx.net.

Wasser und mehr

Ein alter Bekannter in Saarn ist der Schauspieler Michael Kamp. Der geborene Oberhausener gestaltet einen musikalischen Literaturabend zum Thema "Die Launen des Wassers". Begleitet wird er von Oliver Siegel am Klavier und Daniel Znajda auf der Violine. 

Eine Weltpremiere feiert Elizabeth-Jane Baldry in Saarn. Die Britin, sie ist eine der bedeutendsten Harfenistinnen im Königreich, hat eigens für das LEAF-Festival eine Klangreise durch Wasserlandschaften komponiert. Baldry hat sich auch als weltweit einzige Stummfilm-Harfenistin einen Namen gemacht, die live die Vorführung alter Filme begleitet. Die Zuschauer erwartet eine vielfältige Ausnahmekünstlerin.

Um die Besucher der Lesung und des Konzerts in die richtige Stimmung zu bringen, übernehmen die RWW als Sponsor die Gestaltung des Bühnenbildes für Lesung und Konzert.

Shakespeare wie früher

Für die Lord Chamberlain's Men endet die Open Air-Saison traditionell in Mülheim. Die Auftritte im heimischen Inselreich sind bereits vorbei. Zur Zeit gastieren die Schauspieler noch in Frankreich und den Niederlanden bevor sie am 17. September nach Mülheim kommen. 

Neben den drei Aufführungen von "The Tempest" am Wochenende veranstalten sie am Mittwoch, 19. September, im Duisburger Kleinkunsttheater "Die Säule" einen englischsprachigen Shakespeare-Workshop, der für alle Interessierten offen ist. Dort kann man von den Profis lernen, denn Mitspielen ist ausdrücklich erwünscht. Martina Linn-Naumann, Chefin des Duisburger Kleinkunsttheaters „Die Säule“, rät zur Eile: "Die Plätze sind begehrt und der Workshop schnell voll." Interessenten sollten sich melden unter Tel. 0203/20125. 

Klassiker, aber nicht trocken

 
Neben den öffentlichen Auftritten besuchen "The Lord Chamberlain's Men" auch regelmäßig Mülheimer Gymnasien, um mit dortigen Englisch-Leistungskursen über Shakespeare zu reden. Regisseur Peter Stickney ist akribischer Arbeiter bekannt, dessen Leidenschaft es ist, Shakespeare und seine Werke erlebbar zu machen. „Shakespeare muss man hören und sehen, um ihn zu verstehen“, meint der Artictic Director, der unumwunden zugibt, dass ihn die reine Shakespeare-Lektüre zu Schulzeiten auch gelangweilt habe. Seine Motivation ist es, Hürden zum Stoff abzubauen. Ihn auch für Menschen verständlich zu machen, die sich mit Shakespeares Alt-Englisch schwer tun. Deshalb gehört der Besuch des LEAF-Festivals für viele Mülheimer Schüler zum Pflichtprogramm.

Es gibt wahrlich schlimmere Pflichten, denn die Aufführungen der "Lord Chamberlain's Men" sind ungezwungen. Schon lang bevor sich der Vorhang hebt, treffen sich im Klostergarten die Zuschauer. Viele bringen Decken und ein Picknick mit, andere lassen sich vom Klostercafé verwöhnen. Für die Kinder gibt es am Sonntag zur Nachmittagsvorstellung eine Kinderbetreuung. Und ein Handwerkermarkt lädt zum gemütlichen Bummel ein.

Die interkulturelle Woche klingt mit einer Bootsfahrt auf der Ruhr aus, bei der man die Schauspieler noch einmal privat erleben kann. Es wird gemeinsam diniert und ein buntes Unterhaltungsprogramm genossen, das sich natürlich nur um eines drehen kann - das Wasser! Für diese außergewöhnliche Tour sind noch Tickets zu bekommen.

Karten für alle Veranstaltungen gibt es bei Tabak Budde, Löhberg 4, in unserem Leserladen, Eppinghofer Straße 1-3, in der Touristinfo am Synagogenplatz und unter westticket.de.

Das Programm

>> Dienstag, 18.9., 18 Uhr: Jugendtalentfest LEAFchen im Saal des Klosters Saarn, Klosterstraße 53.

>> Mittwoch, 19.9., 14 Uhr: Workshop The Tempest im Kleinkunsttheater „Die Säule“, Goldstraße 15, Duisburg.

>> Mittwoch, 19.9., 20 Uhr: Die Launen des Wassers mit Lesungen von Michael Kamp im Saal des Klosters Saarn, Klosterstraße 53 (12/10,50 Euro plus Gebühr).

>> Donnerstag, 20.9., 20 Uhr: Konzert der Harfenistin Elizabeth-Jane Baldry im Saal des Klosters Saarn, Klosterstraße 53 (12/10,50 Euro plus Gebühr).

>>Freitag, 21.9., 19 Uhr: „The Tempest“ mit den Lord Chamberlain's Men im Innenhof des Klosters Saarn, Klosterstraße 53 (20/18 Euro plus Gebühr).

>> Samstag, 22.9., 19 Uhr: „The Tempest“ mit den Lord Chamberlain's Men im Innenhof des Klosters Saarn, Klosterstraße 53 (20/18 Euro plus Gebühr).

>> Sonntag, 23.9, 15 Uhr: „The Tempest“ mit den Lord Chamberlain's Men im Innenhof des Klosters Saarn, Klosterstraße 53 (20/18 Euro plus Gebühr).

>> Sonntag, 23.9., 19 Uhr: Abschlussbootfahrt ab „Dicken am Damm“. 45 Euro inklusive Unterhaltung und Speisen, Getränke gehen extra.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen