Zikadenzeit, ein Gedicht von Rolf Blessing
Erneut bei der Frankfurter Bibliothek dabei. Der Mülheimer Lyriker Rolf Blessing mit seinem zeitgenössischen Gedicht...

Zum 3. Mal in Folge wurde ein Gedicht des Mülheimer Lyrikers
Rolf Blessing, im Hinblick auf die Frankfurter Bibliothek des
zeitgenössischen Gedichts, angenommen.
Die Frankfurter Bibliothek gehört zu den am meisten verbreiteten Lyrikveröffentlichungen der letzten Jahre und Jahrzehnte.

Herzlichen Glückwunsch!

Hier sein Gedicht:

Zikadenzeit

Mittagssonne brennt gnadenlos
auf trockenes Land
kein Windhauch weht
nichts ist mehr zu hören
von den fröhlichen Morgenliedern
der Amseln

nur das Zikadenzirpen
durchdringt die Stille
Zikadenzeit
ihr Leben ist kurz
ihre Zeit bald vorbei

so singen sie ihre Lieder
in der glühenden Landschaft
unermüdlich
mit unendlichen Wiederholungen
in der brennenden Mittagssonne

Rolf Blessing * 1957

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen