Klavier-Festival Ruhr
Frühbucher-Angebot gilt ab sofort

Am 22. April 2020 spielt Arcadi Volodos, der Preisträger des Klavier-Festivals Ruhr 2016, erneut auf dem Festival und ist in der Mülheimer Stadthalle zu Gast.
  • Am 22. April 2020 spielt Arcadi Volodos, der Preisträger des Klavier-Festivals Ruhr 2016, erneut auf dem Festival und ist in der Mülheimer Stadthalle zu Gast.
  • Foto: Marco Borggreve
  • hochgeladen von Sibylle Brockschmidt

Schon jetzt veröffentlicht das Klavier-Festival Ruhr sein Frühbucher-Angebot für ausgewählte Konzerte des nächsten Festivals, das vom 21. April bis zum 11. Juli 2020 stattfinden wird.

Eintrittskarten für die ersten 24 Konzerte in Bochum, Düsseldorf, Duisburg, Dortmund, Essen, Gelsenkirchen, Mülheim und Wuppertal gibt es bereits vor Beginn des offiziellen Vorverkaufs bis Mittwoch, 15. Januar 2020, mit einem Frühbucher-Preisvorteil von 10 Prozent. Wer anderen eine Freude machen möchte, kann zudem Geschenkgutscheine erwerben.

Highlight in Mülheim

In der Stadthalle in Mülheim gibt am 22. April 2020 Arcadi Volodos, der Preisträger des Klavier-Festivals Ruhr 2016 dem Festival erneut die Ehre, diesmal mit einem Programm mit Werken von Franz Liszt und Robert Schumann. Darunter sind Schumanns Humoreske B-Dur op. 20 und eine Auswahl seiner Bunten Blätter op. 99 sowie von Franz Liszt u. a. Die Vogelpredigt des Heiligen Franziskus von Assisi und die Ballade Nr. 2 in h-Moll.

Verfügbar sind jetzt schon Tickets für Auftritte so renommierter Pianisten wie Pierre-Laurent Aimard, Rafal Blechacz, Khatia Buniatishvili, Igor Levit, Olli Mustonen, Sir András Schiff und Mitsuko Uchida. Zum weltweit größten Festival der Klavierkunst kehren auch Klavierlegenden wie Elisabeth Leonskaja und Maria João Pires zurück. In seiner JazzLine bietet das Klavier-Festival Ruhr Konzerte mit Fred Hersch (27. April in Gelsenkirchen), Chilly Gonzales (19. Mai in Essen), und Hiromi (5. Juli in Essen) für Frühbucher an.

In Konzerten der Extraklasse – allerdings ohne Frühbucher-Preisvorteil – sind in der Historischen Stadthalle Wuppertal zu Beginn des Jahres 2020 zwei absolute Weltstars zu erleben: Bereits am Montag, 13. Januar 2020 kommt Daniel Barenboim erneut nach Wuppertal mit einem reinen Beethoven-Programm u.a. mit op. 111, der letzten Sonate von Ludwig van Beethoven. Und für Montag, 9. März 2020 kündigt das Klavier-Festival Ruhr die Rückkehr von Lang Lang an: Der chinesische Klavier-Star widmet seinen Abend den Goldberg-Variationen Johann Sebastian Bachs.
Tickets sind ab sofort telefonisch unter der Hotline (0221) 280 220 oder platzgenau im Internet unterwww.klavierfestival.de zu buchen.

Autor:

Sibylle Brockschmidt aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.