Rosenmontagszug Hauptausschuss Gross-Mülheimer Karneval # FORUM Mülheim
Kamelle! De Prinz kütt!

Der Zugweg des diesjährigen Rosenmontagszug durch Mülheim.
2Bilder
  • Der Zugweg des diesjährigen Rosenmontagszug durch Mülheim.
  • Foto: Grafik Gross-Mülheimer-Karneval
  • hochgeladen von Christian Schaffeld

Es ist wieder soweit. Der höchste Feiertag für die Karnevalisten, der Rosenmontag steht bevor.
Die fünfte Jahreszeit neigt sich dem Ende zu. Doch bevor am Aschermittwoch alles vorbei ist, steht noch der Rosenmontagszug auf dem Plan. Natürlich auch für Mülheims Närrinnen und Narren.

Los geht's um 14 Uhr 

Pünktlich um 14 Uhr setzt sich am Montag der Mülheimer Zug in Bewegung. 28 Wagen, davon fünf Motivwagen, werden sich wie ein Lindwurm durch die Stadtmitte schlängeln. Verstärkt natürlich durch Musikzüge, die dafür sorgen werden, dass die Jecken an der Straße das karnevalistische Liedgut mitsingen und schunkeln können.

„Wir laden alle Mülheimer, nicht nur die Jecken und Narren und egal ob verkleidet oder in Räuberzivil, ein, am Rosenmontag zum Zug zu kommen.“

sagt Markus Uferkamp, der Vorsitzende des Hauptausschuss Gross-Mülheimer-Karneval (HA). Die Besucherzahlen lassen sich schlecht schätzen. Aber so zwischen 30 bis 40zig tausend Jecken werden es wohl sein, die, gutes Wetter vorausgesetzt, sich an der Strecke amüsieren werden.
Die Organisatoren verraten natürlich noch nicht viel über die Wagen. Nur das:

„Mit einem Motivwagen werden wir auf das Brauchtum Karneval hinweisen. Auch auf die mittlerweile gestiegenen Anforderungen, sowohl finanzieller als auch organisatorischer Art, an die Karnevalisten und hoffen auf Gehör bei unseren Problemen.“

sagt Uferkamp.
Natürlich heißt es auch wieder „Kamelle, dä Prinz kütt“. Aber nicht nur Kamelle werden von den Wagen geworfen. Nein, der Mülheimer Karneval ist bekannt dafür, dass es hochwertiges Wurfmaterial zum Verteilen an die Närrinnen und Narren gibt. Neben Bounty, Mars und Snickers werden auch über 500 Plastik-Fussbälle ans närrische Volk gekickt. Die Sponsoren RWW und der Wasseraufbereiter Beierlorzer haben dies möglich gemacht. Das FORUM-Mülheim stiftete 2.200 Jute-Beutel für den Einkauf im Forum. Tipp an die Narren: Jute-Beutel schnappen und dann rein die süßen Naschereien und Kamellen!

Organisation steht

Für Ordnung und Schutz steht ein Riesenaufgebot bereit. Technisches Hilfswerk (30 Personen), Rotes Kreuz (65 Personen), Ordnungsamt (30 Personen) und Polizei sind bereits im Vorfeld aktiv gewesen und haben die verschiedensten Szenarien durch- und abgesprochen. Darauf können sich die Jecken in Mülheim verlassen.

„Wir haben unser Bestmögliches getan und wie in den Vorjahren alles minutiös und präzise mit den verschiedenen Organisationen abgesprochen.“

erläutert Zugleiter Rainer Bleier. Und toi, toi, toi bisher verliefen die Mülheimer Rosenmontagszüge lustig, humorvoll, karnevalistisch und ohne größere Komplikationen. „So soll es auch bleiben. Und wir hoffen auf gutes Wetter. Der Sturm auf das Rathaus am Weiberfastnacht wird hoffentlich der einzige Sturm in den närrischen Tagen gewesen sein.“ schmunzelt Hans Klingels, Geschäftsführer und Vizepräsident des HA. Übrigens die letzte Zugabsage wegen eines Sturms liegt mittlerweile fünf Jahre zurück.
Das Prinzenpaar Dennis I. und Prinzessin Josephine I. freuen sich auf viele, viele schunkelnde und singende Jecken an der Strecke. „Auch nach einer langen Session werden wir am Rosenmontag noch einmal alles geben und euch kräftig einheizen, büxen und Kamellen schmeißen“ versprechen die Beiden.
Also nix wie hin zum Rosenmontagszug in Mülheim. Uss Mölm Helau!
Nach dem Zug lädt der Hauptausschuss Gross-Mülheimer Karneval zur After-Zugparty ins „Ruhrkristall“ am Kassenberg. Der Eintritt beträgt 10 €uro.
INFOS:
Der Zug startet um 14 Uhr an der Kaiserstraße. Er führt über Ruhr-, Schollen-, Friedrich-Ebert-, Bahn-, Am Löwenhof, Eppinghofer-, Leineweber- und Wertgasse über die Schloßbrücke zum Stadthallenparkplatz.
ACHTUNG!!
Ab 12 Uhr werden die Innenstadt, sowie bestimmte Querstraße bereits für den Verkehr gesperrt. Noch parkende Autos werden kostenpflichtig abgeschleppt!

Der Zugweg des diesjährigen Rosenmontagszug durch Mülheim.
Sie sind für die Organisation des Zuges und einen ordnungsgemäßen Ablauf zuständig: Wolfgang Thommesen (THW), Markus Uferkamp (HA), Hans Klingels (HA), Martin Meier (DRK), Robin George (THW), Herbert Stiefl (Polizei), Rainer Bleier (Zugleiter) (v. li.)
Autor:

Heinz Haas aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen