Kultur nach dem Tafel-Prinzip

Kultur gehört zum Leben wie Essen und Trinken. Dennoch können viele Menschen aus Kostengründen kulturelle Angebote nicht nutzen.
Die Kulturloge Ruhr hat dafür eine genial einfache Lösung gefunden: Der gemeinnützige Verein mit Sitz in Essen vermittelt nach dem Tafel-Prinzip nicht verkaufte Veranstaltungstickets an Menschen, die Transferleistungen erhalten oder mit ihren monatlichen Bezügen unter die Armutsgrenze fallen. Jetzt auch in Mülheim an der Ruhr: Die Mülheimer Stadtmarketing und Tourismus GmbH (MST) hatte zur Kulturloge Kontakt geknüpft und ist als erster lokaler Partner dabei!

So funktioniert das System: Die Kulturpartner stellen der Kulturloge Ruhr Plätze zur Verfügung, die sie aller Wahrscheinlichkeit nach nicht verkaufen werden. Ehrenamtliche Mitarbeiter der Kulturloge Ruhr bieten Kulturgästen diese Tickets an.

Die Anmeldung bei der Kulturloge erfolgt in der Regel über (soziale) Einrichtungen, mit denen die Kulturgäste bereits in Kontakt stehen. Zurzeit besteht eine Kooperation mit der Mülheimer Tafel, weitere Partner sollen folgen. Der Zugang zu den Veranstaltungen wird über Gästelisten ermöglicht. „Viele unserer Veranstaltungen sind ohnehin kostenfrei. Aber wir freuen uns, nun auch Events mit Eintrittsgeld unbürokratisch für diese Personengruppe zugänglich machen“, erklärt Inge Kammerichs, Geschäftsführerin der Mülheimer Stadtmarketing und Tourismus GmbH (MST).

„Wir freuen uns sehr, mit der Kulturloge Ruhr auch die Menschen in Mülheim zu erreichen“, erklärt Antonia Illich, die Vorsitzende des Vereins. Konkret gibt es in diesem Jahr folgende Angebote: Für die Broicher Schloßnacht am 4.8. auf Schloß Broich, für die Heimathelden am 10.8. sowie das große Konzert am 11.8. mit Gitte Haenning und Julia Neigel und Jazz an der Ruhr am 12.8. im Rahmen der RUHRBÜHNE auf Schloß Broich.

Außerdem können 40 Personen das Museum zur Vorgeschichte des Films in der Camera Obscura gratis besuchen und für jeden Stadtrundgang, der in diesem Jahr stattfindet, liegen je zwei Gästetickets bereit.

Interessierte Kultur- und Sozialpartner wenden sich bitte an die Kulturloge Ruhr im Kunsthaus Essen, Rübezahlstr. 33, 45134 Essen. Die Loge ist unter Tel.: 0234 / 459 319 67 sowie info@kulturloge-ruhr.de zu ereichen.

Autor:

Lokalkompass Mülheim aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen