Wiener Neujahrskonzert 2020
Mit Klassik ins neue Jahr

Das europäische Festivalorchester spielt im Januar in der Stadthalle.
2Bilder
  • Das europäische Festivalorchester spielt im Januar in der Stadthalle.
  • Foto: crop
  • hochgeladen von Sibylle Brockschmidt

Wer kennt das nicht: Die Zeit vergeht wie im Fluge, und das „neue“ Jahr 2019 ist schon halb rum. Höchste Zeit also, daran zu denken, wie man das nächste neue Jahr 2020 feiern möchte. Eine gute Gelegenheit dafür bietet das Europäische Festival Orchester mit seinem bereits traditionellen Wiener Neujahrskonzert am Sonntag, 5. Januar, in der Stadthalle.

„Das Programm mit Werken der unerschöpflichen Wiener Johann Strauss-Dynastie wird diesmal durch Stücke von Jaques Offenbach und Franz Lehàr verstärkt“, erklärt Alexander Steinitz, Dirigent und Initiator dieser Konzertreihe. „2020 feiern wir Lehàrs 150. Geburtstag, er ist einer der wichtigsten Vertreters der Silbernen Wiener Operettenära“, ergänzt Steinitz, der wie immer auch persönlich mit österreichischem Charme und launischen Anekdoten durch das Programm führen wird.

So werden neben Ohrwürmern wie dem Schatz-Walzer oder der Tritsch-Tratsch-Polka von Johann Strauss auch Hits wie das bezaubernde „Vilja-Lied“ oder das Auftrittslied des Danilo aus Lehars Operette „Die Lustige Witwe“ erklingen.

Als Sänger konnten zwei ausgewiesene Könner auf dem Gebiet der Operette gewonnen werden: Die Sopranistin Julia Danz und der Tenor Markus Francke, beide von der Staatsoperette Dresden, auf deren Bühne sie zahlreiche gemeinsame Auftritte hatten. Neben der Komischen Oper Berlin und der Wiener Volksoper ist die Staatsoperette Dresden das wichtigste Haus für die Pflege der Operettenliteratur im deutschsprachigen Raum.

Wegen des großen Interesses an diesem Konzertereignis beginnt der Kartenverkauf für das Wiener Neujahrskonzert des Europäischen Festival Orchesters ab sofort. Man sollte sich aber nicht allzu viel Zeit lassen, um sich seine Lieblingsplätze zu sichern, gibt es doch in einigen Preiskategorien bereits jetzt nur mehr wenige Karten. Erfreulicherweise blieben die Ticketpreise zum Vorjahr unverändert, Karten gibt es ab 29 Euro. „Das liegt vor allem auch an der hervorragenden Zusammenarbeit mit dem Theater- und Konzertbüro Mülheim an der Ruhr“, freut sich Alexander Steinitz über die Kooperation und Unterstützung der Stadt.

Infos und Tickets gibt es unter Wiener-Neujahrskonzert.de, bei allen Eventim-Vorverkaufsstellen, in der Touristinfo im Medienhaus, unter der Telefonhotline 01806 – 570070 und unter eventim.de.
Wiener Neujahrskonzert des Europäischen Festival Orchesters beginnt am Sonntag, 5. Januar 2020, um 18 Uhr, in der Stadthalle Mülheim an der Ruhr, Theodor

Das europäische Festivalorchester spielt im Januar in der Stadthalle.
Julia Danz begleitet das Neujahrkonzert als Solistin.
Autor:

Sibylle Brockschmidt aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.