Mülheim im Blickpunkt
Stadtrundgang zeigt Schlosshof und andere Attraktionen im Fackelschein

Völlig anders als bei Tageslicht präsentiert sich der Schlosshof bei Fackelschein.
  • Völlig anders als bei Tageslicht präsentiert sich der Schlosshof bei Fackelschein.
  • Foto: Georg Reinders
  • hochgeladen von Andrea Rosenthal

Ein Mülheim-Rundgang in besonderer Atmosphäre Romantisch beleuchtet liegt der Broicher Schlosshof da – die Flammen der Fackeln stellen auf eindrucksvolle Weise das bedeutende Baudenkmal in einem buchstäblich anderen Licht dar. Neue Aspekte der Stadt kann man bei der Fackelführung „Crepusculum – Schlosshof im Fackelschein“ der Mülheimer Stadtmarketing und Tourismus GmbH (MST) am Samstag, 9. Februar, entdecken.

Crepusculum ist Lateinisch und bedeutet Abenddämmerung – und in genau diese begeben sich die Besucher mit eigener Fackel und erfahrener Gästeführung: Georg Reinders und Beate Fischer ist auch die Idee für die Stadtrundgänge der besonderen Art zu verdanken. Sie zeigen verschiedenste Ecken Mülheims im atmosphärischen Licht der Flamme.

„Crepusculum – Schlosshof im Fackelschein“ heißt es am Samstag, 9. Februar, von 17 bis 18.30 Uhr. Treffpunkt ist im Innenhof von Schloß Broich, Abschluss in der Mausefalle.

Die Tickets kosten 18 Euro pro Person inklusive. Fackel und kleinem Imbiss. Sie sind in der Touristinfo im Medienhaus, Synagogenplatz 3, und auf muelheim-tourismus.de erhältlich.

Aus Sicherheitsgründen dürfen Kinder nur in Begleitung Erziehungsberechtigter an der Tour teilnehmen. Es sind maximal 15 Teilnehmende pro Termin möglich.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen