Von Bach bis heute - Horn und Orgel beim Konzert in der Petrikirche

Der Dresdner Hornist Friedrich Kettschau spielt mit Gijs Burger.
  • Der Dresdner Hornist Friedrich Kettschau spielt mit Gijs Burger.
  • Foto: Marc Borggreve
  • hochgeladen von Andrea Rosenthal

Am Sonntag, 10. Juni, findet um 19 Uhr das Jahreskonzert des Förderkreises für Kirchenmusik in der Petrikirche statt.

Das Konzert wird gestaltet von Prof. Friedrich Kettschau, 1. Hornist der  Dresdener Philharmonie, und Kirchenmusikdirektor Gijs Burger an der großen Orgel. Auf dem abwechslungsreichen Programm stehen „Air in D“ sowie „Passacaglia und Fuge cmoll“
von Bach, „Pastorale“ von Körling, „Appel interstellaire“ für Horn solo von Messiaen, die Choralfantasie „Gib dich zufrieden und sei stille“ von Koetsier und die „Missa Muta“ von Krol. Damit wechseln sich Bach-Klassiker mit schwedischer Romantik, gemäßigter Moderne und farbiger neuer Musik ab.

Die Eintrittskarten kosten 10, ermäßigt 7 Euro. Die Mitglieder des Förderkreises für Kirchenmusik haben freien Eintritt. Nach dem Konzert lädt der Förderkreis zum Empfang ins Petrikirchenhaus.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen