Mülheimer Filmszene
Waldhelm dreht wieder: Krimi folgt auf Heimatfilm

Michael Mölders und Regisseur Alexander Waldhelm arbeiteten schon in "Pottkinder" gut zusammen.
2Bilder
  • Michael Mölders und Regisseur Alexander Waldhelm arbeiteten schon in "Pottkinder" gut zusammen.
  • Foto: A. Waldhelm
  • hochgeladen von Andrea Rosenthal

Zweieinhalb Monate vor Beginn der Dreharbeiten steht nun die Besetzung für den neuen Krimi des Mülheimer Regisseurs Alexander Waldhelm fest. "Beziehungen - kein schöner Land" ist der direkte Nachfolger von "Pottkinder - ein Heimatfilm".

Auch im zweiten Film des Mülheimers werden wieder einige Prominente zu sehen sein. So wird Kai Magnus Sting ebenso als Pathologe debütieren, wie Rene Steinberg als ein wenig spezieller Kripo-Beamter. Volker Pispers wird einen Immobilienmakler verkörpern. In weiteren Gastrollen sind Gerburg Jahnke, Uwe Lyko, Fritz Eckenga, Matthias Bongard, Andy Brings und noch einige Andere alte und auch ein paar neue Bekannte zu sehen. Die weibliche Hauptrolle wird von Patricia Garcia Gonzalez de Höfer gespielt, die diesen Part bereits bei "Pottkinder - ein Heimatfilm" übernahm.

"Ich freue mich sehr, Bodo Lacroix für die männliche Hauptrolle gewonnen zu haben. Er ist Mitglied des Frechener Theaterensembles Harlekin und spielte dort unter anderem in "Warten auf Godot" und "Der Gott des Gemetzels". Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit ihm", erklärte Regisseur Alexander Waldhelm.

Auch Gerd Fleuren, der Darsteller des Jörg in "Pottkinder" und Michael Mölders, der in "Pottkinder" den Sohn spielte, werden wieder mit von der Partie sein.

Wie schon zuvor in "Pottkinder", so wird es auch in "Beziehungen - kein schöner Land" sowohl einen heiteren als auch einen ernsten Part geben. "Nachdem ich mich in meinem ersten Film vorsichtig der Volkskrankheit Depression genähert habe, beleuchte ich nun - nicht minder vorsichtig - eine weitere Volkskrankheit: den Alkoholismus", so der Filmemacher, der auch das Drehbuch zum Film geschrieben hat.

Waldhelm recherchierte dazu bei einem Treffen der Anonymen Alkoholiker. "Das war eine meiner bisher eindrucksvollsten Erfahrungen. Erschütternd, was diese Alltagsdroge mit Menschen anrichten kann. Es muss aber natürlich auch etwas zu lachen geben."

Die Dreharbeiten zum Film werden am 22. Juli beginnen und am 25. August enden. Gedreht wird zum überwiegenden Teil in verschiedenen Städten des Ruhrgebiets im Kernwasser Wunderland in Kalkar und am Niederrhein.
Weitere Informationen gibt es auf der Homepage des Films www.keinschoener.land und auf Facebook www.facebook.com/keinschoenerland.

Sponsoren gesucht
>> Alexander Waldhelm sucht noch immer Hoteliers, die Übernachtungen zur Verfügung stellen, und Unternehmen, die als Sponsoren auftreten wollen.
>> Diese erhalten eine steuerabzugsfähige Spendenquittung, die Vorstellung des Unternehmens, Karten für die Premiere, Karten für die Premierenfeier, DVDs und vieles mehr.
>> Interessenten können den Regisseur kontaktieren unter alexander.waldhelm@web.de

Michael Mölders und Regisseur Alexander Waldhelm arbeiteten schon in "Pottkinder" gut zusammen.
Kai Magnus Sting wird einen Pathologen spielen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen