Zeit und Gefühle

Wunderland

Zeit rieselt unmerklich

wie Sand in der Wüste.

Ähnlich bewegt sind Gefühle im Fluss der Zeit;

einige Teil werden zugedeckt,

einige verweht, weitergetragen,

andere bilden Wurzeln.

Alle Versuche, den Prozess aufzuhalten,

zu bewahren vor Stürmen und Unwettern,

können nicht verhindern,

dass der Wind Körnchen für Körnchen forttreibt,

stetig, fast unbemerkt, pausenlos

an neu sprießenden Pflänzchen rüttelt.

Die Zeit

hat der großen Sandburg das Fundament genommen,

unbemerkt ist es gebröckelt, ausgehöhlt, zerronnen.

Ist die Zeit schuld oder wir,

die unachtsam damit umgehen,

selbst alles zerstören

meist zu spät erwachen, trauern,

sehnsüchtige, wehmütige Gedanken hinterher senden?

Der Blick hinterher hilflos,

doch die Zeit eilt weiter

uneinholbar...

Autor:

Evelyn Gossmann aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.