Mülheim an der Ruhr - LK-Gemeinschaft

Beiträge zur Rubrik LK-Gemeinschaft

Urlaubserinnerungen
Abfall der Provisorien in den Niederlanden – 2018

Länger als fünf Stunden hatte er an den Zähnen herumgebohrt und –geschliffen. Links oben und rechts oben. Zwei seitliche Zahnlücken sollten überkront werden. Am nächsten Morgen war ich kreislaufmäßig nicht in der Lage, an der Einschulung unseres Enkels Benjamin teilzunehmen. Der Schädel brummte wie nach einem Premium-Besäufnis. Erst zum Mittagessen stieß ich zur Familienfeier in einer geräumigen Gaststätte. Eingedenk meiner nur geklebten Provisorien bestellte ich mir vorsichtshalber kein...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 26.05.22
  • 1

Drastisches aus der Schweiz
Oh läck du mir, oh läck du mir...

Ein sehr bekanntes Lied in der Schweiz handelt von einer gestrickten, taillenlangen Männerjacke, dem Tschööpli. Das ist in Gestalt der in der Schweiz pflichtgemäßen Verkleinerungsform die Tschope, was den Deutschen an Joppe erinnert. Heißt aber auch Kittel und wird auch von Frauen getragen. Dieses flotte einprägsame Liedchen, bei dem dialektmäßig ungeübte Hörer immer ''Läcktumiro" oder gar den Namen "Oleg Dumir" zu verstehen glauben, handelt, genau genommen, gar nicht so sehr von der Jacke als...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 24.05.22
  • 2
  • 1

Appetit
Erbsensuppe im Spiegel

Ich löffle gerade meine selbsterhitzte Erbsensuppe am Küchentisch, da tritt mein japanischer Schwiegersohn mit etwas großem Eckigem ein und sagt: „義父“(Gifu), was sich bei ihm anhört wie „Giffe“, du bist beim Essen zu oft allein!“ Und er stellt einen großen Spiegel vor mich und meine Suppe auf den Tisch, damit ich fortan nicht mehr allein sei und mir die Dosensuppe besser schmecken möge, denn in Gesellschaft hat der Mensch mehr Appetit. Es schmeckt ihm einfach besser. Eigentlich ein gute Idee,...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 21.05.22
  • 1
Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Unwetter mit Sturmböen. Foto: Karolin Rath-Afting

Unwetterwarnung des Deutschen Wetterdienstes
Schulen können Unterricht vorzeitig beenden

Der Deutsche Wetterdienst hat mitgeteilt, dass für heute, 20. Mai, ab Mittag beziehungsweise Nachmittag eine großräumige und heftige Unwetterlage mit Gewittern, Sturm-/Orkanböen und heftigem Starkregen sowie Hagel zu erwarten sei. Das könnte lokal massive Auswirkungen haben. Die Bezirksregierung Arnsberg hat die Schulleitungen und Schulämter deshalb darüber informiert, dass die Schulleitungen in eigener Zuständigkeit und nach Rücksprache mit dem Schulträger unter Berücksichtigung der lokalen...

  • Hagen
  • 20.05.22

Über eine Redewendung
Sterbenswörtchen

Sterbenswörtchen Die Zahl derer, die ein Sterbenswörtchen gesagt haben, als sie starben, ist sehr wahrscheinlich um vieles geringer als die Zahl derer, die ganz bewusst kein Sterbenswörtchen verlauten ließen, und zwar mitten im Leben, bei voller Gesundheit. Das Sterbenswörtchen, das hier gemeint ist, ist nicht zu verwechseln mit den letzten Worten eines Sterbenden. Nein, es ist nicht der Sprechende oder Nichtsprechende sondern das Wort selbst, das auf den Lippen mehr oder weniger hörbar...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 18.05.22
  • 2
4 Bilder

Wildpferdedenkmal am Stallmanns Hof
Ein magischer Ort in Saarn

Der Zauber geht nicht etwa von der Straßenbezeichnung „Am Stallmanns Hof“ aus, obwohl „Stall…“ zu den Pferden zu passen scheint, aber es sind ja drei Wildpferde, die da freiheitsdurstig vom Sockel stürmen, Und die eingemeißelte Inschrift zeigt die drohende Gefahr auf, die von dem Pferdefänger mit dem Fangstrick ausgeht. Der in Mundart gehaltene Spruch verallgemeinert diese Bedrohung und bezieht sie auf einen Schicksalsschlag, der uns alle und überall wie aus heiterem Himmel treffen kann. Aber...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 14.05.22
Hans Werner Nierhaus, Jens Roepstorff und Dr. Stefan Pätzold (v.l.) haben eine Ausstellung auf den Weg gebracht, die Stadtgeschichte(n) greifbar und begreifbar macht.
Foto: PR-Foto Köhring

Mülheim und die „Promis“
Beeindruckende Einträge ins erste Goldene Buch der Stadt

„Ein Buch kann viel erzählen, und dieses hier ganz besonders viel.“ Dr. Stefan Pätzold, Leiter des Mülheimer Stadtarchivs, hält stolz das erste Goldene Buch der Stadt Mülheim an der Ruhr in seinen Händen. Die „Erzählungen“ und Bilder gibt es jetzt in einer Ausstellung im Foyer des Hauses der Stadtgeschichte zu sehen. Am Donnerstagabend, 12. Mai, 18 Uhr, startet die eindrucksvolle Präsentation des historischen „Who is who?“ der Mülheimer Gäste. Interessierte sind herzlich willkommen. Die Rolle...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 11.05.22
Der Ruhrtal-Radweg in Styrum soll wieder sauber werden.

Müllsammelaktion des ADFC
Ruhrtal-Radweg in Styrum soll gereinigt werden

Der ADFC Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club, KV Oberhausen/Mülheim lädt alle interessierten Mülheimer Bürger am Mittwoch, 25. Mai, zu einer Müllsammelaktion ein. Diesmal soll ein Teil des Ruhrtal-Radweges in Styrum gereinigt werden. Der ADFC möchte hiermit einen Akzent setzten, dass Radelnde auch Radwege sauber halten müssen, für Menschen, zum Schutz von Tieren und Natur und als Visitenkarte für Touristen und Besucher der Stadt Mülheim an der Ruhr, die über diesen Weg in die Stadt kommen....

  • Mülheim an der Ruhr
  • 09.05.22
Die chlorreichen Sieben
11 Bilder

Die chlorreichen Sieben
Wildpferdereinigung mit Gesang

Zur traditionellen „Wildpferdereinigung“ trafen sich am Samstag (7.5.)am Stallmannshof wieder Mitglieder des Stammtisches „Aul Ssaan“ zu einer geselligen Pferdewäscherei mit anschließendem zünftigen Imbiss(!), den die Eheleute Giesbert den erschöpften Wäschern kredenzten. Dass „Aul Ssaan“ eine funktionierende Verbindung zu den himmlischen Gewalten unterhält, konnte man einmal mehr daran erkennen, dass - wie prophezeit - der Gewitterregen bis zum Abschluss der Aktion wartete. Nach einer...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 08.05.22
3 Bilder

Wenn das L fehlt
Schafanzug

Bei Zungenlähmung durch Alkohol, wenn die Zunge sich schon zum Schlafen zurückgezogen hat, ist man schon mal gezwungen, bei den dann noch glücklich hervorgebrachten Wörtern auf das l zu verzichten. Da kann es dann schon mal passieren, dass man statt Schlips plötzlich ungewollt Schips sagt und von der nüchternen Gattin statt Schlips prompt Chips umgebunden bekommt. Oder man bittet die Gute, den Briefkasten nach Entnahme der Post sorgfältig abzuschießen. Manges Ektüre verangt man dann doch...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 07.05.22
  • 3
  • 1

Mülheim mittendrin und Tag des Sports
Wir wollen Ihre Fotos sehen!

Wenn an diesem Samstag in Mülheim das Stadtfest mittendrin gefeiert und gleichzeitig der Tag des Sports begangen wird, ist in der City an jeder Ecke etwas zu sehen und zu erleben.  Seien Sie die Augen und Ohren für die Community vor Ort, machen Sie Fotos von dem bunten Spektakel und stellen Sie diese hier ein - so kann jeder sich daran erfreuen! Hashtag #mülheimmittendrin und/oder #tagdessports

  • Mülheim an der Ruhr
  • 06.05.22
4 Bilder

Don't pay the ferryman
Fährgeld-Erpressung in Mülheim an der Ruhr

Einmal betraten wir die Scholl’sche Fähre, den Nachbau natürlich, und äußerten uns so lobend über die Konstruktion, dass der jugendliche Fährmann uns fragte, ob wir etwas Zeit hätten. Da wir die einzigen Fährgäste waren, könnte er uns ein wenig die Ruhr rauf und runter fahren. Wir fanden das großartig und dachten keinen Augenblick daran, dass wir damit eigentlich gegen das Wesen einer Fähre verstießen. Die Fähre ist ja kein Schiff. Ihre Bestimmung ist eine möglichst kurze Verbindung zwischen...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 02.05.22
  • 2
Seit 50 Jahren steht die MS Bussard im Dienst des Landes.
Foto: BR D
3 Bilder

Auf der Ruhr unterwegs
MS Bussard ist seit 50 Jahren im Dienst

Das Stromaufsichtsboot der Bezirksregierung Düsseldorf, die MS Bussard, wurde 1971 an der Schottelwerft Oberspay gebaut. Seitdem ist sie auf der Ruhr unterwegs und hilft bei der Erledigung der Aufgaben des Dezernats Ruhrunterhaltung. Diese reichen von der Überprüfung der Schifffahrtsanlagen über das Ahnden von Verkehrsverstößen auf der Ruhr bis hin zum Bau und Unterhalt von Schleusen oder Fischaufstiegsanlagen. Die Bussard ist 18,30 Meter lang und 4,15 Meter breit und hat einen Tiefgang von 90...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 29.04.22

Was hat der Fährmann in den Händen?
Vom Stoßgeschäft des Fährmanns

Gestern interessierte mich die versetzte Figur des Hermann Scholl. Heute wollen wir mal der Frage nachgehen: Was hat der Fährmann in seinen Händen? Ruderstab, Stoßstange, Flößerstange, Flößerhaken, Ruderstange, Fährstange, Bootsstange? Wer sich mit der Geschichte der "Fährstange" befasst, stößt unweigerlich auf das Nibelungenlied. Dort benutzt Hagen, nachdem er den Fährmann erschlagen und sich für die Seinen der Fähre bemächtigt hat, die „schalte“ (von urgermanisch skalda=stoßen) nicht nur zum...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 29.04.22
Helga Haub, OB Marc Buchholz, Erwin Soravia und Dezernent Peter Vermeulen (v.l.) haben soeben die Skulptur „Der Fährmann“ am Mülheimer Stadthafen enthüllt. Vorher hatte sie auf dem von Soravia erworbenen Firmengelände von Tengelmann gestanden.
Foto: PR-Foto Köhring

Umzug von ehemaligen Tengelmann-Areal
Der Fährmann hat wieder die Ruhr im Blick

„Das ist ein schöner Moment, da werden viele Erinnerungen wach“, sagt Helga Haub lächelnd und streichelt fast liebevoll über die Statue „Der Fährmann“. Die steht nun wieder fast genau an der Stelle, wo damals alles begann. Durch eine großzügige Spende der Familie Haub und der Firma Soravia als neuem Eigentümer des ehemaligen Tengelmann-Areals konnte die Skulptur „Der Fährmann“ von dort in den Eingangsbereich der ansprechend aufbereiteten Ruhranlage am Stadthafen versetzt werden....

  • Mülheim an der Ruhr
  • 27.04.22

Neue alte Skulptur
Der Fährmann

Da steht er jetzt in Mülheim an der Ruhr. Etwas verloren wirkt er schon in seinem Kiesbeet, wie ein Kutscher mit Zügel aber ohne Pferd, wie ein Schmied mit Hammer, aber ohne Amboss, oder ein Schneider mit Nadel, aber ohne Stoff, ja wie ein flüchtiger Frackträger mit Stange. Ehrlich gesagt, ich hatte mir den Hermann Scholl etwas breiter vorgestellt, stämmiger. Oder wenigstens wie Fritz Sauerbrey. Aber gut, das musste die Künstlerin entscheiden. Oder Tengelmann. Einen Versuch war es ja wert. Und...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 26.04.22

Schwere Waffen hilf! Oder:
Maria breit den Mantel aus

Grundstimmung zur Zeit: Ich schwanke zwischen angestrengtem Humor und ungläubigem Entsetzen. Und immer wieder: Sehnsucht nach Geborgenheit. Und dann klingt das alte Lied in mir herauf, das ich in meiner Kindheit inbrünstig sang, ohne auch nur ein Wort wirklich zu verstehen. Es waren die Laute, es war der Klang, was in der Kinderseele wohlige Sicherheit verströmte, ein Urvertrauen: „Maria, breit den Mantel aus!“ Meine Oma hieß Maria. An ihren Mantel kann ich mich nicht erinnern, aber an ihre...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 26.04.22

Baulärm
Ein Märchen

Es war einmal ein junger Eigentümer, der hatte das Haus des alten Steinbeißers erworben, das bei uns schräg gegenüber auf der anderen Seite der Einbahnstraße steht. Der Sohn des alten, griesgrämigen Steinbeißers hatte das Haus kurz nach dem Tod seines Vaters verkauft, und wollte in seinem Wohnwagen nun völlig losgelöst durch die Welt reisen. "Steinbeißer" hatten wir den Alten genannt, weil er einst monatelang verbissen an einer festungsartigen Einfassung seines Vorgartens gemeißelt hatte und...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 23.04.22
  • 1
7 Bilder

Abbau der Luftschiffhalle am Flughafen
So wird es nie wieder aussehen....

In diesen Tagen wird die alte Luftschiffhalle am Flughafen abgebaut, die Arbeiten gehen schnell voran und bald wird nichts mehr an das alte zu Hause von Blimp Theo erinnern. Es ist nicht nur eine Halle, es ist über die Jahre zum  Wahrzeichen des Flughafens geworden. Jeder der schon einmal geflogen ist mit einem Flugzeug  und sich im Landeanflug in der Einflugschneise befand , konnte die Halle bestens sehn und wusste wenn er die Halle erblickte , gleich bin ich zu Hause, hier ist ein Stück...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 20.04.22
  • 4
  • 2
WOW ♥♥♥
8 Bilder

GARTEN Natur Umwelt FREIZEIT Ruhrgebiet
F R Ü H L I N G...genießen...

ESSEN/Mülheim Ruhrgebiets-FRÜHLING ♥♥♥FREIZEIT ... erleben :-) ...seine F R E I E  Zeit... irgendwie sinnvoll und mit schönen Dingen... versuchen, zu genießen... wenn "Pflichten" erfüllt sind... PAUSE machen ...RAUS in die Natur ... einfach los, egal wie und wohin... was einem DA so alles SCHÖNE auffällt ... Wunderbar... DAS LEBEN ist SCHÖN! ( bin dankbar, für sooo Vieles... ♥...) wünsche einen schönen Wochenteiler ----------------SPONTAN---------------- Frühling(April)...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 20.04.22
  • 17
  • 8
3 Bilder

Wellness
Kratzfüßchen vor dem Kratzhändchen

Diesen Beitrag wollte ich ursprünglich so beginnen: Legenden zufolge lebte die Göttin Magu im 2. Jh. n. Chr. Am Rande eines Banketts habe sich der Kaiser Huan 桓 (147-168 n. Chr.) vorgestellt, wie schön es sein müsse, von ihren langen Fingernägeln gekratzt zu werden, wenn einem der Rücken jucke. Dann aber entschloss ich mich zu folgender Einleitung: Eine der wohltuendsten Anschaffungen der letzten Jahre ist und bleibt das Kratzhändchen mit Teleskopstiel. Als wählbaren Kratz-Aufsatz ziehe ich den...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 20.04.22
  • 1

Wettlauf
Dä Haas un dän Igel

Immer zu Ostern fällt mir der Wettlauf zwischen Hase und Igel ein. Es war übrigens der erste Film, den ich Anfang der 50er in der Schule zu sehen bekam und hat mich tief beeindruckt. So sehr ich auch das Teamwork des Igelpaars bewunderte, der arme Hase tat mir am Ende leid. Die Geschichte ist, obwohl mit den anderen Grimm-Märchen erschienen, keins der üblichen Märchen und existierte schon vorher  als norddeutscher Schwank op Platt. Hier nun die Mölmsche Version. Frohe Ostern! Die Chescheechte...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 17.04.22
  • 1
vlnr: Franz Firla, Wilhelm von Gehlen, Ann-Kristin Pott
5 Bilder

Aufnahmen für Sendereihe "Mein Dorf"
WDR in Saarn

Gestern war der WDR da. Für die Hörer von WDR 4 unternahmen Franz Firla, Wilhelm von Gehlen mit WDR-Reporterin Ann-Kristin Pott einen "Ströip doar de Cheme-inde", bei dem Menschen aus Saarn ihre Ansicht über das Dorf ins Mikrofon sprachen und die beiden Baase vom Stammtisch "Aul Ssaan" abwechselnd etwas zu ihrem Dörpken erzählten. Natürlich fielen dabei die zahlreichen Tafeln an den Häusern auf, die erst kürzlich vom Stammtisch angebracht worden waren. Die Aufnahmen werden im Mai auf WDR4 zu...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 14.04.22

Beiträge zu LK-Gemeinschaft aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.