Mülheim an der Ruhr - LK-Gemeinschaft

Beiträge zur Rubrik LK-Gemeinschaft

In der katholischen Akademie "Die Wolfsburg" findet ein ungewöhnlicher Aschermittwochsgottesdienst statt.

Außergewöhnlicher Aschermittwochsgottesdienst in der Wolfsburg
Mit Musik in die Stille

Der Aschermittwoch markiert den Beginn der Fastenzeit. Zeit, sich die eigene Endlichkeit bewusst zu machen, das Leben auf den Prüfstand zu stellen und neue Pfade zu Gott zu betreten. Zu einem alternativen Aschermittwochsgottesdienst lädt die Wolfsburg, Falkenweg 6, am 26. Februar um 18 Uhr ein. Das Glaubenszeugnis spricht Bernd Wolharn von der City-Pastoral am Essener Dom. Für außergewöhnliche Klänge sorgt mit Bass, Oceandrum und Handpans das Ensemble Alakus. Anschließend ist im Atrium der...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 25.02.20
Archivfoto

Ruhr führt wieder Hochwasser
Stadt sperrt Leinpfad ab Menden

Am Dienstagvormittag hat die Stadtverwaltung den Leinpfad zwischen Menden und der Ruhrtalbrücke auf Mendener Seite wegen des steigenden Ruhrpegels gesperrt. Es herrscht Hochwasserstufe 1. "Das ist der Bereich, der immer als erstes überschwemmt wird", weiß Stadtsprecher Volker Wiebels. Auch die Zugänge von Menden aus zum Leinpfad sind dicht gemacht worden. Wenn der Pegel bei weiterem Regen ansteigt und Hochwasserwarnstufe 2 erreicht wird, steht auch die Saarner Ruhraue links der Ruhr unter...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 25.02.20

Ausgesperrt
Huhn was nun?

Ein einzelnes Huhn läuft aufgeregt am Zaun entlang. Sucht es einen Ausgang, ein Schlupfloch, um endlich in Freiheit picken zu können? Zum Beispiel diesen fetten Wurm, der sich vermutlich nur zwanzig Zentimeter hinter dem Zaun räkelt? Sein hilfloses Gackern erweckt das Mitleid jedes freiheitsliebenden Wesens. So auch das eines Wanderers, der an dem Bauernhof vorbeikommt. Doch schnell muss der entdecken: das Huhn will gar nicht raus, es will rein! Da hinein nämlich, wo alle anderen picken. So...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 25.02.20
380 Bilder

Mülheimer Rosenmontagszug zog wie geplant durch die Innenstadt
Narren trotzten dem Wetter

Trotz Wind und Regen kamen mehrere 1000 Jecken zum Rosenmontagszug in die Innenstadt. Der Hauptausschuss Groß-Mülheimer Karneval geht von rund 30.000 Zugbesuchern aus. Die Polizei spricht von rund 8000. Vor allem an der Kaiserstraße und an der Leineweberstraße standen die Jecken und Kamellejäger dicht beieinander. An den anderen Abschnitten der Zugstrecke waren die Zuschauerreihen etwas lichter. Erstmals hatten sich auch im Tunnel an der Eppinghofer Straße schaulustige Jecken postiert. Von...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 24.02.20
Dieses Team verschickt jeden Tag einen seelsorgerischen Impuls per Mail. Wer möchte, kann sich auch für einen persönlichen Austausch anmelden.

„Heaven on Line“ schickt tägliche E-Mail-Impulse zur Fastenzeit
Katholische Kirche setzt die Internet-Seelsorge fort

Ein kostenloses Angebot des Bistums Essen möchte kleine tägliche Auszeiten ermöglichen. Zudem können sich die Nutzer von Aschermittwoch bis Ostern per E-Mail persönlich von Seelsorgerinnen und Seelsorgern begleiten lassen. Auch wer kein regelmäßiger Kirchgänger ist, kann sich per Internet dem Glauben wieder annähern. Mit einem täglichen Gedanken-Impuls per E-Mail lädt das Team von „Heaven on Line“ im Bistum Essen ab Aschermittwoch, 26. Februar, zu einem bewussteren Leben während der...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 24.02.20
Minischwein Felix war ein gern gesehener Gast im Seniorenstift. Nun geht es in Rente

Seniorenstift St. Engelbertus arbeitet mit Therapietieren
Ein Schwein geht in Rente

Fast acht Jahre lang hat das Minischwein Felix jeden Monat die Senioren im Seniorenstift St. Engelbertus besucht. Er und sein Herrchen Daan Vermeulen haben die Herzen ihrer Mülheimer Freunde im Sturm erobert. Inzwischen ist der Vierbeiner 13 Jahre alt geworden. Er hat damit sein Rentenalter erreicht. Für seinen letzten Arbeitstag haben ihm die Bewohner an der Seilerstraße den roten Teppich ausgerollt. Zum Abschied bekam Felix einen großen Präsentkorb, passend bestückt mit Kartoffeln, allerlei...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 24.02.20

Pflegeazubis planen Karnevalsfeier
Ein gesundes "Helau"

Im Rahmen ihres Geronto-Praktikums organisierten vier Pflege-Azubis eine Karnevalsfeier für Bewohnerinnen des Fliedner-Dorfes. Neben dem Spaß ging es dabei auch darum, die Feier an die speziellen Bedürfnisse anzupassen. Mit einem lauten „Helau“ wird man bei der Azubifeier für Senioren im Fliedner-Dorf empfangen. Beste Stimmung, bunte Kostüme und beliebte Ohrwürmer. Für die Pflege-Auszubildenden aus dem 1ersten Lehrjahr steht der Spaß für die Senioren natürlich im Vordergrund, aber auch...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 23.02.20
Die Toilette bleibt wegen Verletzungsgefahr vorübergehend geschlossen.

Vandalismus-Schäden auf dem Friedhof in Heißen
Toilette bleibt wegen Verletzungsgefahr geschlossen

Am Morgen des 19. Februar mussten die Mitarbeiter der städtischen Friedhofsabteilung vor Ort feststellen, dass nicht zum ersten Mal – allerdings jetzt in massiver Weise - die Toiletten auf dem Friedhof Heißen beschädigt worden sind. Der Hauptschaden ist auf den Damentoiletten entstanden. Hier gab es einen Brandschaden an Handtuchspendern, Zerstörung der Toilettendeckel und Seifenspende, die Halterungen für WC-Bürste wurden abgerissen, WC-Türen – Türschlösser wurden beschädigt ebenso die...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 22.02.20
Der Rathausturm in Trauerbeflaggung.

Mülheim gedenkt der Opfer von Hanau
Trauerbeflaggung am Rathaus

Mit der Trauerbeflaggung am Rathausturm gedenkt auch Mülheim der Opfer vom Hanau. „Eine unfassbare Tat“, so Mülheims Stadtdirektor Dr. Frank Steinfort. „Unsere Gedanken sind bei den Angehörigen der Opfer. Wir fühlen mit ihnen“. Bereits am Donnerstag hatte NRW-Ministerpräsident Armin Laschet für das ganze Land die Trauerbeflaggung an öffentlichen Gebäuden angeordnet.

  • Mülheim an der Ruhr
  • 22.02.20
So und ähnlich sehen die verbotenen Pfade aus, die Anwohner auf städtischem Grund gelegt haben.
4 Bilder

Umweltamt entdeckt unzulässige Erweiterung privater Grundstücke
Unglaubliches am Bühlsbach

Das Umweltamt berichtete kürzlich über die Vorkommnisse am Rumbach. In dieser Woche gab ein Bürger einen Hinweis auf aktuelle Geschehnisse am Bühlsbach: Direkt am Bach entlang wurden von bisher Unbekannten Gehwegplatten ausgelegt, und diese Maßnahme wurde nicht von der zuständigen Naturschutz- oder der Wasserbehörde veranlasst. Eine Rückblende: Ab 2012 wurden großflächige und kostenträchtige Maßnahme am Rumbach geplant. Das Gebäude der alten Lederfabrik und die Hinterlassenschaften in diesem...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 21.02.20
SARS-CoV-2 Fallzahlen + Shanghai Composite
3 Bilder

Turbulenzen am Aktienmarkt
Corona-Virus infizierte auch die chinesische Börse

Die Kurse an der chinesischen Börse zeigten deutlich die wirtschaftlichen Folgen, die auf die Furcht vor dem Corona-Virus zurückzuführen waren. Mit dem Abflauen der ersten Hysterie verschwanden peau a peau die Meldungen aus den Medien. Damit einhergehend erholten sich auch die Kurse der chinesischen Aktien wieder. Der schwärzeste Tag dieser Virusattacke war der 13. Februar. Die gemeldeten Neuinfektionen eskalierten, weil die Zählmethode plötzlich verändert wurde. Die darauf basierende...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 20.02.20
  •  3
  •  1
Auch die selbstgebauten Flöße werden bei "Voll die Ruhr" wieder um die Wette schwimmen.
2 Bilder

Auf die Plätze, fertig, los - Anmeldestart für „Voll die Ruhr“ 2020
An diesem Tag steht die Ruhr im Mittelpunkt

Die Planungen für die 25. Jugendfestspiele „Voll die Ruhr“ laufen bereits auf Hochtouren. Die Veranstaltungsgemeinschaft, bestehend aus dem Stadtjugendring und dem Amt für Kinder, Jugend und Schule, lädt am 06. Juni diesen Jahres herzlich zur Großveranstaltung ein. Rund um den Wasserbahnhof erwartet die Besucher von 12 bis um 18 Uhr ein buntes Programm. Neben zahlreichen Vereinen und Verbänden, welche quer über das Veranstaltungsgelände platziert werden und für Essen und Trinken sowie kleine...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 19.02.20
Mit Begeisterung dabei waren alle Grundschüler.
41 Bilder

Bildergalerie: Dance Day der Grundschüler mit riesiger Beteiligung
Kinder tanzten mit Leidenschaft

Die Einladung zum Dance Day der Grundschulen war auch in diesem Jahr ein toller  Erfolg: Ohne Wettbewerbsdruck durften die Kinder auf der Bühne ihr tänzerisches Können  zeigen. In diesem Jahr haben sich wieder viele Grundschulen (12) mit ihren rund 300 Tänzern und Tänzerinnen angemeldet, um 16 Tänze zu präsentieren. Dafür hatten alle lange  mit viel Leidenschaft geübt.  Ein besonderer Höhepunkt waren zwei Tänze, die Kinder der Tanzschule Ritter vorführten. Beim diesjährigen Tanzfest waren...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 18.02.20
  •  1
  •  1
Die ehemalige Bismarckschule, lange Zeit als Villa Kunterbunt bekannt.
2 Bilder

Stadt startet ein Wettbewerbsverfahren für das Grundstück am Priesters Hof
Ehemalige Bismarckschule wird verkauft

Die Stadt plant offenbar, die ehemalige Bismarck-Schule auf dem Priesters Hof 38 zu verkaufen, wie nun auf ihrer Internetseite zu lesen ist. Im Rahmen eines Wettbewerbsverfahren wird nach einem Investor gesucht, der das 2.372 Quadratmeter große Grundstück mit dem darauf stehenden Gebäude von der Stadt kauft. Die ehemalige Schule wurde von 1963 bis 2013 von der Villa Kunterbunt genutzt, einer integrativen Kindertagesstätte, in der 70 Kinder betreut wurden, davon 20 mit Handicap. Sie war...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 17.02.20
  •  2
  •  1

Vernetzung von Hochschule und Unternehmen
HRW und Aldi Süd IT kooperieren

Aldi Süd und die Hochschule Ruhr West unterzeichneten einen Kooperationsvertrag. Die HRW baut ihre Kontakte zur regionalen Wirtschaft mit dieser Kooperation weiter aus. Der Kooperationsvertrag umfasst das Duale Studiums, vorerst im Studiengang E-Commerce, das Angebot, ein mehrmonatiges Praktikum (Praxissemester) zu absolvieren oder auch Abschlussarbeiten für Bachelor- und Masterstudierende der Informatikstudiengänge zu betreuen. Ebenso ist die gemeinsame Ausgestaltung von Lehrangeboten in Form...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 16.02.20
Der treue Leonberger-Rüde Quintus ist Juliane und Wolfgang Peters nach dem brutalen Angriff im Uhlenhorster Wald geblieben.
2 Bilder

Warum musste Hovawart Jackson sterben?
Fall des erstochenen Hundes erschüttert Mülheim

Den 9. Januar würde das Mülheimer Ehepaar Peters am liebsten aus seinem Gedächtnis streichen. Am hellichten Tag wurde ihrem Hund, dem Hovawart Jackson, auf bestialische Art und Weise das Leben genommen. Der Tod des erstochenen Hundes im Uhlenhorster Wald beschäftigt die Polizei auch knappe sechs Wochen später noch immer. Wie konnte es dazu kommen, dass der Täter mehrfach auf den kleinen Racker einstach und ihn so qualvoll verenden ließ? Bei der Polizei gab der Mann damals an, aus Notwehr...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 14.02.20
  •  4
  •  1

Startschuss zum Modellprojekt „Kurzzeitpflege in Krankenhäusern“
EKM richtet als erstes NRW-Krankenhaus Plätze ein

Im Beisein von Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann wurde in der vergangenen Woche zwischen dem Evangelischen Krankenhaus Mülheim(EKM) und den Pflegekassen der erste Versorgungsvertrag im Rahmen des Modellprojekts „Kurzzeitpflege im Krankenhaus“ geschlossen. Als Vertreter für die Pflegekassen unterzeichneten die AOK Rheinland/Hamburg und die Knappschaft.  Das Evangelische Krankenhaus Mülheim macht damit als erstes Krankenhaus in Nordrhein-Westfalen von der Möglichkeit Gebrauch, auch...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 11.02.20
  •  1

Vor dem Sturm
Apollonia mit der Zange

Hurrah! Endlich habe ich das Markus-Evangelium auch auf Lakalai gefunden. Lakalai ist eine der 7 bis 800 Sprachen auf Papua Neuguinea. Bevor ich darauf näher eingehe, möchte ich mal eben eine Heilige gegen Zahnschmerzen vorstellen. Bei ihrem Namen geht einem ja sofort die Bauernregel zum heutigen 9. Februar durch den Kopf: „Ist's zu Apollonia feucht, der Winter spät entfleucht.“ Von Sturm keine Rede. Dass 249 n. Chr. in Alexandria diese Patronin der Zahnärzte und Zahnleidenden auf dem...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 09.02.20
3 Bilder

Unfall veränderte das Leben der GNTM-Kandidatin
Mülheimerin zieht in Modelvilla

Bei der ProSieben-Show "Germanys next Topmodel" sorgte die junge Mülheimerin Maribel Sancia Todt für Aufregung in der Modelvilla: Die 18-Jährige zählte zu den drei Nachrückerinnen, die am Donnerstag überraschend zu den anderen Kandidatinnen stieß. Zeit zum Ankommen blieb Maribel nicht, da es direkt galt, sich zu beweisen. Beim Dschungel-Shooting in Costa Rica musste sie sich im Duell gegen die ebenfalls nachgerückten Jacky in Szene setzen. Gar nicht so einfach für die Schülerin, die sich...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 07.02.20
  •  1

Katze Nele aus dem Tierheim Mülheim sucht ein Heim fürs Leben
Sie wird einfach übersehen

Die hübsch gezeichnete schwarzweiße Nele ist ein schüchternes Katzenmädchen. Seit Mitte November lebt sie im Tierheim Mülheim und sobald Besuch kommt taucht sie ab! So kann natürlich kein potenzieller neuer Dosenöffner sehen, wie hübsch die kleine Kuh-Katze ist. "Kuh-Katzen" nennt man die schwarzweiß Fleckigen und Neles Gesicht ziert eine symmetrische weiße Batman-Maske.  Nele wurde ungefähr im November 2018 geboren und ist damit wahrscheinlich an die 15 Monate alt. Mittlerweile ist sie...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 06.02.20
  •  1
  •  2
 Im letzten Jahr war die Ausbildungsoffensive Ruhr auch am Gymnasium Heißen zu Gast.

Die Ausbildungsoffensive Ruhr tourt wieder durch die Schulen
Die Bewerbungsfrist läuft

Von Mitte März bis zu den Sommerferien tourt die Ausbildungsoffensive Ruhrgebiet 2020 bereits zum vierten Mal durch das Revier. Mit dem außergewöhnlichen Talkshow-Format machen die teilnehmenden Unternehmen Deichmann, thyssenkrupp, Evonik Industries, Stadt Essen, die FOM Hochschule für Oekonomie & Management und die opta data Gruppe Station an insgesamt 16 weiterführenden Schulen im Ruhrgebiet. Ziel der Initiative ist es, Schüler für das Thema Ausbildung und vorzeitige Berufsorientierung zu...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 04.02.20
10 Bilder

Meine Frage der Woche
Für wen oder was schreiben wir im Lokalkompass, und - bieten der Lokalkompass und seine Macher die Voraussetzungen dafür?

Wir schreiben Beiträge für den Lokalkompass, unseres Erachtens mal interessant, mal weniger interessant, mal wichtig, mal völlig unwichtig. Für wen oder was schreiben wir aber? Für uns selbst? Für unser Bedürfnis zu schreiben? Für einige wenige LK-User, die mit Kommentaren reagieren? Für die uns persönlich bekannten LK-Freunde? Für die Suchmaschinen in der Hoffnung, hohe Klickzahlen zu erzielen? Für einen Einfluss aus den öffentlichen Diskurs? Fragen, die sich fortsetzen ließen. Und...

  • Essen
  • 01.02.20
  •  22
  •  5

Beiträge zu LK-Gemeinschaft aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.