Integration der Befunde in Corona Warn-App
20.000 Testungen am Flughafen

Das DRK Essen setzt am Flughafen Essen/Mülheim neue Maßstäbe für Corona Testzentren: Als eine der ersten Drive-In Teststationen bundesweit Mitte Februar gestartet, schätzen immer mehr Menschen die Vorteile des DRK-Testzentrums: unkomplizierte Online-Registrierung, zügiger und kompetenter Testablauf sowie die außergewöhnliche Atmosphäre des Flugplatzes.

„Unser Modell findet großen Zuspruch in Mülheim, Essen undUmgebung“, so Malte-Bo Lueg, Projektleiter beim Deutschen Roten Kreuz Kreisverband Essen e.V.

„Dies belegen die ständig steigenden Zahlen: Im April wurden weit über 20.000 Testungen von unserem Team durchgeführt. Wir haben hier viele Stammgäste und immer mehr Menschen kommen neu dazu. Wir sind stets darauf bedacht, uns weiterzuentwickeln und die Arbeitsprozesse vor Ort zu
optimieren", 
fasst Lueg das Erfolgsrezept zusammen.

Dieser Inhalt kann nicht angezeigt werden.

Neueste Entwicklung Integration in Corona AppDass die Macher des Standortes auch die strategische Weiterentwicklung immer im Blick haben, beweist der neueste Coup der Essener/Mülheimer: Als eines der ersten Testzentren in Deutschland bietet das DRK-Testzentrum die Möglichkeit, den Befund direkt in die Corona Warn-App der Bundesregierung zu integrieren. Gemeinsam mit dem Softwareentwickler Code Piraten GmbH und ihrer Software covidoo.de sind die Verantwortlichen vor Ort nun diesen weiteren Schritt zur Pandemiebekämpfung angegangen. „Wer bei uns einen Schnelltests bucht, erhält auf Wunsch im Anschluss einen QR-Code, der das Ergebnis offiziell in die Corona-Warn-App einspeist“, erläutert Malte-Bo Lueg. So werden Negativ-Befunde zwei Tage mit einem Testnachweis festgehalten, um so den Besuch von Frisör oder Baumarkt zu vereinfachen. Im nächsten Schritt können dann die fälschungssicheren Befunde für Kunst, Kultur und Gastronomie genutzt werden. Positive Ergebnisse für eine schnelle Warnung an Personen deren Geräte mögliche Kontakte mit dem Smartphone registriert haben, werden ebenfalls
direkt ausgelöst.

„Neben einem Kontakt-Tagebuch, einer Check-In-Funktion sowie der Anwendung zur Kontakt-Nachverfolgung ist dieser Baustein einweiterer Meilenstein in der Bekämpfung der Pandemie“,

so die Einschätzung Luegs. Neben einer Handvoll weiterer Start-Partner ist das DRK-Testzentrum am Flughafen einmal mehr „First-Mover“.

WDL sieht weitere Vorteile

Weitere positive Effekte für den eigenen Standort sehen auch die Kooperationspartner der WDL. „Natürlich hoffen wir 2021 auf ein Stück weit „Normalität“. Das gilt für unseren Luftschiffbetrieb genauso wie für unseren Location-Standort“, gibt sich Oliver Schwan, Prokurist der WDL, zuversichtlich. „

Durch die Integration der Tests in die Corona Warn-App könnten sich Passagierflüge und Events bei uns am Standort schneller umsetzen lassen. Die Check-In Funktion der App ist ein guter Schritt für unsere Angebote. Vielleicht wäre ein grünes Impfzertifikat die nächste Etappe, die wir angehen könnten,“

denkt Schwan bereits weiter.

Öffnungszeiten/Anmeldungen/Befunde
Montags, mittwochs und freitags jeweils von 6.30 bis 20 Uhr, samstags von 9 bis 17 Uhr. 

Anmeldungen sind wie bisher über die Website https://www.driveintestzentrum.de möglich. Die Testung ohne Anmeldung ist leider nicht möglich.

Das Testzentrum am Flughafen Essen/Mülheim bietet ein
hygienisches, kontaktloses Drive-in-Konzept, bei dem die zu
testenden Personen ihr Fahrzeug nicht verlassen müssen. Getestet
wird direkt auf dem Gelände der WDL.
Die Befunde der Antigentests werden den getesteten Personen
innerhalb von 30 Minuten per E-Mail zugeschickt. Für die PCR-Tests
sind die Ergebnisse ca. 24 bis 48 Stunden nach dem Test auf der Webseite des Labors einzusehen.

Autor:

Heike Marie Westhofen aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen