Künstler Pascal Maßbaum bemalt Gebäudestation in Broich
An die Pinsel, fertig, los!

( V. l. ) Georg Wilms (Westnetz), Pascal Maßbaum (Künstler) und Jennifer Lützenburg (Leitung des Seniorenstifts) sind zufrieden mit der bemalten Gebäudestation.
  • ( V. l. ) Georg Wilms (Westnetz), Pascal Maßbaum (Künstler) und Jennifer Lützenburg (Leitung des Seniorenstifts) sind zufrieden mit der bemalten Gebäudestation.
  • Foto: Jörg Mettlach
  • hochgeladen von Andrea Rosenthal

Ein neues Kunstwerk von Pascal Maßbaum steht nun in der Maxstraße. Die Gebäudestation des innogy Verteilnetzbetreibers Westnetz ist neu angestrichen, frisch besprüht und verschönert. Angeregt zu dieser Idee hatte der neue Seniorenstift an der Kirchstraße und dessen Bewohner, die sich einen schöneren Ausblick wünschten.

Dieser neue Blick ist nun „ein echter Hingucker“ und „macht richtig was her“ schwärmen die Bewohner des Seniorenstift St. Christophorus, der zur Contilia Pflege und Betreuung GmbH gehört.
Einrichtungsleiterin Jennifer Lützenburg ist begeistert: „Es ist wirklich sehr schön, dass sich unsere vier Wohngruppennamen hier widerspiegeln, das schafft Heimatgefühl und Verbundenheit.“ Das Motiv ist nämlich kein Zufall. Jede Wohngruppe im Seniorenstift steht unter einem Schutzpatron: Die Heilige Katharina für die Dichter und Denker findet sich in dem Buch und der Feder wider. Die Wohngruppe Hubertus erkennt ihren Schutzpatron der Jäger in der Wald und Gebirgslandschaft. Der heilige Augustinus steht für die Christlichkeit und Barbara ist der Schutzpatron der Bergleute, der im Ruhrgebiet natürlich nicht fehlen darf.

„Wir haben die Station baulich in Stand gesetzt, so das der Künstler seine Leinwand hatte“ erklärt Georg Wilms, Netzplaner bei der Westnetz. Nachdem also das Häuschen vom Eigentümer Westnetz gesäubert, grundiert und gestrichen war, konnte Maßbaum die Ideen zur Bemalung der Station umsetzen.

Der Künstler aus Essen ist seit acht Jahren selbstständig, diese Gebäudestation der Westnetz war für ihn trotzdem etwas Besonderes: „Die Leinwand war hier wirklich groß. Eine Seite hat acht Meter – da duckt sich jetzt ein zweieinhalb Meter Fuchs hinter einen Baum neben einem stolzen Hirsch.“

Autor:

Andrea Rosenthal aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen