Coronamaßnahmen sorgen für starken Rückgang von Infektionen
Infektionskrankheiten sinken

Ein Kleinkind wird vom Kinderarzt untersucht.

Es gibt noch andere Viruserkrankungen mit unschönen Symptomen außer dem Pandemie-Virus Sars-cov-2. Erstaunlich sind die Infektionszahlen, die nun von der DAK Versicherung gemeldet werden. Mit Hilfe der Jahresstatistik des Robert-Koch-Instituts und der dort  gemeldeten Infektionszahlen vieler anderer meldepflichtigen Erkrankungen, erstellte die DAK eine Statistik, die positiv überrascht. Insgesamt wurden beim staatlichen Robert-Koch-Institut 32,5 Prozent weniger meldepflichtige Infektionen verzeichnet. Damit liegt NRW an der Spitze der Bundesländer.


Noro und Rotavirus - für Säuglinge bedrohlich

In Kitas und Pflegestellen, bei Alt und Jung, gibt es in jedem Jahr Ausbrüche des Norovirus. Es verursacht eine Magen-Darm-Grippe, deren Verlauf von der körperlichen Verfassung des Erkrankten abhängt. Manche stecken es mit milden Symptomen weg, manche leiden schwer. Vor allem die Durchfälle und der Flüssigkeitsverlust können alte Menschen und Säuglinge so stark angreifen, dass sie im Krankenhaus behandelt werden müssen. Schneller Flüssigkeitsverlust über Durchfall und Erbrechen können im Einzelfall lebensbedrohlich werden. Das gilt auch für das Rotavirus, das zusätzlich noch Fieber, Halsschmerzen und Kopfschmerzen auslösen kann. Vom Rotavirus mit seinen üblen Auswirkungen sind meist Kleinkinder betroffen. 

Starker Rückgang von Rota- und Norovirus

Vermutlich wurden im vergangenen Jahr wegen der Distanz- und Hygienemaßnahmen aufgrund der Pandemie die Rotaviren  mit 71,5 Prozent weniger Meldungen beim Robert-Koch-Institut erfasst. Das Norovirus ging ebenfalls um 64,2 Prozent zurück: Diese sich gerade in Gemeinschaftseinrichtungen rasch verbreitende Erkrankung wurde im vergangenen Jahr 7.337 mal gemeldet, im Jahr zuvor waren es noch 20.489 Fälle. 

Weniger Windpocken

Auch die Windpocken gingen stark zurück. Gegen die Windpocken wird allerdings fast jedes Kind seit 2004 geimpft, so dass die Erkrankungsfälle seit dieser Zeit stark abgenommen haben. Dennoch fällt es auf, dass auch dieses Virus weniger Chancen hatte Menschen im Jahr 2020 anzustecken.

Positiver Effekt der Pandemie

„Der positive Effekt bei den Ansteckungen zeigt, dass die Hygienemaßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie prinzipiell wirken. Die Übertragung vieler anderer gefährlicher Krankheiten wurde so verhindert“,

sagt Klaus Overdiek, Landeschef der DAK-Gesundheit in Nordrhein-Westfalen. „Die Maßnahmen wie etwa Schul- und Kitaschließungen, Homeoffice, Abstandsregeln, Kontaktbeschränkungen und Handhygiene haben beispielweise die Übertragung von Atemwegs- und Magen-Darm-Erkrankungen verhindert und damit insgesamt einen positiven Einfluss.“
 

„Im Bundesland Nordrhein-Westfalen liegt der Rückgang aller Infektionskrankheiten mit 32,5 Prozent sogar über dem deutschen Durchschnitt“, ergänzt Klaus Overdiek. Im gesamten Bundesgebiet wurden 29,7 Prozent weniger meldepflichtige Erkrankungen registriert.

(Autorin Heike Marie Westhofen)

Autor:

Heike Marie Westhofen aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen