Diagnosezentrum mit langen Wartezeiten
Krisenstab will Situation verbessern

Krisenstabsleiter Frank Steinfort beobachtet die Lage am Diagnosezentrum sehr aufmerksam. Die langen Wartezeiten am Dienstagvormittag seien dadurch begründet, dass etwa 100 Kinder der Kita Menschenskinder und 150 von Ärzten überwiesene Personen das Testzentrum aufgesucht haben. Das sei für einen normalen Tag sehr viel. Leider fehle mittlerweile auch vielen Ärzten und Laboren Material zur Durchführung der Abstriche, so dass eine Entlastung durch die niedergelassenen Ärzte zunehmend wegbreche.

„Wir haben heute Morgen mit 2 Ärzten und 8 Helfern alle Patienten getestet, die bis 12 Uhr auf dem Gelände waren. Ich kann den Unmut über die Wartezeiten verstehen, jedoch ist die Testung morgens aufwendiger als nachmittags, da wir alle Patienten in den KV Rechner und unser System aufnehmen müssen. Die Daten der Patienten sind nicht im System hinterlegt und müssen manuell erfasst werden.“, so Pressesprecher Volker Wiebels.

Es werde bereits geprüft, vormittags wie auch schon jetzt nachmittags Timeslots (kurze Zeitabschnitte/Termine) zu vergeben. Dann bekäme man seinen Testtermin vielleicht erst einen oder zwei Tage später, hätte aber dann deutlich kürzere Wartezeiten. Patientendaten könnten schon bei der Anmeldung z. B. bei den niedergelassenen Ärzten in eine Datenbank eingegeben werden, was die Datenerfassung bei der eigentlichen Testung deutlich beschleunigen würde.

„Alle Arbeiten mit Hochdruck an einer Verbesserung, um die Situation wieder zu entschärfen.“, so Steinfort.

Autor:

Heike Marie Westhofen aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen