Grundschulklasse muss in Quarantäne
Schülerin wurde positiv getestet

Die Klasse 2 a der Grundschule Steigerweg wurde bereits einen Tag nach Schulbeginn in Quarantäne geschickt. Betroffen davon sind auch die Geschwisterkinder der Schüler, die Kitas oder Grundschulen besuchen, und nun auch zu Hause bleiben müssen, allerdings nicht in Quarantäne. 

Eine Familie  ließ sich nach einem Auslandsurlaub bei der Rückkehr in Bayern testen. Ein Kind der Familie wurde positiv getestet. Leider kam das Testergebnis aus Bayern einen Tag zu spät, um das Kind aus der Schule fernzuhalten.

In Bayern wurde gestern bekannt, dass es dort beim Testen zu Problemen mit der Datenübermittlung gekommen ist. 44.000 Urlauber erhielten nach ihren Tests keine zeitnahen Ergebnisse, darunter 900 positiv Getestete.

Alle Eltern der Klasse 2 a der Grundschule Steigerweg sind bereits von der Stadt informiert worden, dass die Kinder in den nächsten 14 Tagen zu Hause bleiben und getestet werden müssen. Lehrpersonen sind nicht betroffen, da sie entweder keinen Kontakt oder genügend Distanz hatten. Auch die Hortgruppe ist nicht betroffen.

Autor:

Heike Marie Westhofen aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.