?
Zeichen mit runden Haken

Neulich fragte ich mich, warum ein Fragezeichen aussieht wie ein Haken. Warum darf es z.B. kein Blitz sein, der uns auf eine Eingebung hoffen lässt oder ein Stuhl, auf dem man zur Besinnung erst einmal Platz nimmt? Warum ausgerechnet ein Haken?
Zum Aufhängen natürlich. Fragen hängt man an einer Aussage auf. Wenn also etwas einen Haken hat, ist es fraglich. Früher war es sogar ein Doppelhaken d.h. es wurde eine Antwort erwartet, die man anhängte.
Keineswegs fragwürdige Experten haben bemerkt, dass es nur noch ganz wenig Schriftarten mit doppelhakigem Fragezeichen gibt. Also ein gespiegeltes S. Sehen Sie am Ende dieses Satzes das Zeichen→? Da ist nichts dran zum Aufhängen. Nur noch alte Schriftarten wie Jacksonville, Frankenstein, Fraktur oder Fujijama haben einen interrogativen Fleischerhaken.
Es ließen sich hier mühelos Studien zum Zeitgeist daran aufhängen, wollte man diese Änderung, die sich unbemerkt von der Öffentlichkeit vollzogen hat, weiter kommentieren. Auch warum sich Fragen stellen und Antworten oft liegen, nämlich auf der Hand, habe ich mich noch nicht gefragt. Sollte ich aber.
Man muss eben Zeichen setzen. Und wenn es Fragezeichen sind! So wie Isidor von Sevilla im Mittelalter. Es ist aber höchst fraglich, ob dieser Herr, auf dessen Schlangenlinien am Rand eines Textes man unser Fragezeichen zurückführt, bereits eine Ahnung davon hatte, dass Alkuin von York es wenig später in die Interpunktion einfügen würde.

Das „große“ Fragezeichen, das manche hinter etwas setzen möchten, gibt es ebenso wenig wie das „kleine“, was ja auch für die gesamte Interpunktion gilt. Auch drei Fragezeichen setzt man nicht wirklich, obwohl sie sich personifiziert haben in den Detektiven Justus, Bob & Peter.

Viel sinnvoller wäre es, das Fragezeichen (Ausrufezeichen) schon an den Anfang des Satzes zu stellen, damit man sofort weiß, wie man ihn zu lesen, ja zu verstehen hat, ehe man erst kurz vor Ende noch so eben die Kurve kriegt und die Stimme hebt.

? Die allgemeine Zustimmung wäre doch sicher gewiss.

Autor:

Franz B. Firla aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen