AfD-Mülheim: Die verlorenen Griechen-Milliarden besser in die Flüchtlingsländer schicken

Die AfD Mülheim glaubt, dass die Umsiedlung der Menschen aus Afrika und Nahost nach Europa, vornhemlich Deutschland, das Problem von Kriegen und Destabilisierung der Länder nicht lösen kann.

Stattdessen sollten Investitionen in den Flüchtlingsländern den Menschen eine Basis zum Bleiben in ihrer sprachlich-kulturellen Heimat verschaffen, zum Beispiel durch besicherte Wohnterritorien und den Aufbau der Infrastruktur.

Das Geld wäre da, so die AfD. Statt die neuen 80 - 120 Milliarden Euro nach Griechenland zu schicken, wo sie nur der dortigen korrupten Oberschicht und den Bankentrusts zugute kämen, gehöre das Geld in die Flüchtlingsländer investiert, so die AfD Mülheim.

Wörtlich schreibt die Partei: "Es ist eine Frechheit, der korrupten griechischen Oberschicht und den Bankentrusts das Steuergeld der Kleinen Leute Deutschlands (1x Tanken an der Tankstelle = 30-40 Euro Steuerzahlung) vorn und hinten reinzublasen und noch zu behaupten, das sei ein grossartiges “Europa”. Den Flüchtlingsländern müssten die Milliarden zukommen."

Autor:

Sonia Trankert aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

8 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.